Die Rebsote Malbec stammt ursprünglich aus Frankreich, wo auch heute noch ca. 6000 Hektar unter Ertrag stehen. Heute verbindet man mit Malbec eher das Weinbauland Argentinien, wo mittlerweile über 25.000 ha mit Malbec bepflanzt sind und Malbec wegen seiner Omnipräsenz gerne für eine argentinische Rebsorte gehalten wird. Argentinische Malbecs sind oft reinsortig, es existieren jedoch auch zahlreiche Verschnitte. Die besten Malbecs aus Argentinien sind Weltklasseweine, das Preisniveau entsprechend. In Spanien spielt Malbec kaum eine Rolle. Die Traube dient hier hauptsächlich zum Verschnitt mit Tempranillo. Kleinere Anbauflächen gibt es in und um die D.O. Ribera del Duero, so bei Quinta Sardonia, Hacienda Monasterio und seit langem schon bei Vega Sicilia.

Malbec

* inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten