Tempranillo - Spaniens Königin der Roten Rebsorten

Tempranillo ist die am weitesten verbreitete rote Rebsorte Spaniens. Die Traube ist mit etwa 240.000 ha Anbaufläche die spanische Königin der roten Rebsorten. Allerdings tritt die Tempranillo je nach Anbaugebiet mit verschiedenen Namen auf, so wird sie in Katalonien Ull de Llebre genannt, in Valdepeñas und La Mancha Cencibel, in der D.O. Ribera del Duero Tinta de País oder Tinto Fino und in dem Weinanbaugebiet D.O. Toro Tinta de Toro. In der D.O.Ca. Rioja basieren fast alle Rotweine auf der Tempranillo-Traube. Allerdings sind die traditionellen Rioja meistens Cuvées, die mit Graciano, Cariñena und/oder Garnacha verschnitten werden. Die modernen Rioja ab Beginn der Neunziger Jahre, insbesondere die zahlreichen "Vinos de Autor" sind reinsortige Tempranillos. In der D.O. Ribera del Duero hat Tempranillo bei den Rotweinen ein Quasi-Monopol. Die Mehrzahl der Riberas sind reinsortige Tempranillos, daneben gibte es ein paar Verschnitte, meist mit bis zu 20 % Cabernet Sauvignon, Merlot oder Malbec. In der D.O. Toro ist der dort Tinta de Toro genannte Tempranillo Klon omnipräsent und in den Weinen fast immer reinsortig anzutreffen.

Tempranillo

* inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten