La Basseta 2014

La Basseta 2014

La Basseta ist in 2014 wunderbar gelungen, wie alle 2014er von Mas Alta ist auch La Basseta 2014 vom Start weg unglaublich geschmeidig und harmonisch, so dass man schon einen Grund suchen muss, den Wein in den Keller zu bringen.

Das Engagement im nordspanischen Priorat hat Michel Tardieu gründlich vorbereitet. Zusammen mit belgischen Partnern, suchte man seit Ende der neunziger Jahre nach einem geeigneten Objekt, bis man ganz in der Nähe von Clos Erasmus fündig wurde. Die gesamte Finca umfasst 60 ha in bester Lage und beinhaltet auf etwa 30 ha einmalige historische Rebanlagen, die mit teils über 100 Jahre alten Garnacha und Cariñena Reben bestockt sind. Weiterhin gibt es neuere Parzellen, auf denen Cabernet-Sauvignon angepflanzt ist. Im Jahr 2005 hat man noch 5 ha Syrah neu angepflanzt.

Bei einer Vergleichsprobe der 27 besten spanischen Prioratos durch die spanische Zeitung el mundo (elmundovino.com) im Januar 2009 haben die Weine La Creu Alta 2006 und La Basseta 2006 das gesamte Feld hinter sich gelassen und mit den Plätzen 1 und 2 einen eindruckvollen Sieg errungen.

Elmundovino schreibt über das Ergebnis der Verkostung am 20.1.2009:
"Das Ergebnis dieser Verkostung war nicht wirklich eine Überraschung. Mit den hervorragenden Weinen, die Mas Alta in seiner kurzen Karriere auf den Markt gebracht hat - der erste Wein wurde erst in 2004 hergestellt - hat man bereits zur Genüge gezeigt, dass man sich vom ersten Moment an zur Elite der Region zählt: La Basseta 2006 (17,5), mit feinen Räuchernoten, floralen Anklängen sowie einer großen Intensität der Frucht, Weine, die sich die eine überragende Stellung gegenüber dem Establishment erkämpft haben. Die Bodega, die vom Belgier Michel van Houtte geführt und önologisch vom französischen Starwinzer Michel Tardieu beraten wird, hat in der der Kürze der Zeit einen eindrucksvollen Beweis Ihrer Leistungsfähigkeit erbracht."

Weinbergslagen
60 % Hanglagen mit Ausrichtung Nordost, 40 % Hanglagen mit Ausrichtung Südost

Rebsorten
60 % Garnacha, 20 % Cariñena, 20 Syrah

Ertrag
500 Gramm bis ein Kilo / Rebstock

Ausbau
16 Monate in 1-2 Jahre alten französischen Allier-Fässern und 4 Monate im französischen Holzfuder

Produktionsmenge
3.772 Flaschen

Verkostungsnotiz
Rubinrot mit Violettenstich. Sehr delikate, intensive Nase. Aromen von Brombeeren, Kirsche, Kakao, Lakriz und Mineralien. Excellente Kombination von Kraft, Weichheit, Frucht und Frische, die daher rührt, dass bei der Grenache die Rappen mitvergoren wurden. Sehr langes Finale !

The Wine Advocate # 227 - 28th Oct 2016 - Luis Gutiérrez - La Basseta 2013 - 93/100 - 2017 - 2022 - $80
The powerful, ripe and heady 2013 La Basseta is 80% Garnacha and the rest Cariñena. The Garnacha is from a 15-year-old vineyard on decomposed slate and sand soil at 600 meters altitude, while the Cariñena was planted some 12 years ago from a massale selection of old Priorat vines on deep clay soils with slate at 300 meters altitude. The nose is very fragrant, floral and intoxicating. The two grapes fermented separately, as they are harvested with almost two weeks difference, with 35% of the Garnacha in full clusters. As with other wines, the Garnacha is in used barriques and the Cariñena in new, and the élevage lasts some 16 months. The oak is perfectly integrated into the wine, which showed a great combination of elegance and power, with very good balance and freshness. The tannins are very fine and the aftertaste clean. Twenty-seven hectoliters resulted in 3,527 bottles and 100 magnums

Kritikerbewertungen
Guia Peñin: 94

Genussdaten
Alkohol: 15,5 %
Dekantierzeit: 1 Stunde
Serviertemperatur: 16°C
Trinkempfehlung: 2018-2028

Weitere Daten
Bezeichnung: Wein, Rotwein
Allergene: enthält Sulfite, Eiweiß
Hersteller: Bodegas Mas Alta, 43375 La Vilella Alta (Priorat) - Spanien

Art. Nr.: 3513
0.75 l | 73,33 €/l
* inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten