Galia Villages 2015

Galia Villages 2015

Galia ist das persönliche Projekt der französischen Önologen Jerome Bougnaud, der für Pingus, Quinta Sardonia and El Regajal arbeitet, sowie Daniel Garcia Pita, des Inhabers von El Regajal (Madrid). Die Trauben für den Galia kommen von vier unterschiedlichen Weinbergen, eine Parzelle liegt auch außerhalb (Cigales) des D.O. Gebiets der Ribera del Duero, weshalb der Galia ohne D.O. Klassifikation als Vino de la tierra de Castilla y Leon verkauft wird.

Die Rebparzellen des Galia

Piquera de San Esteban, Soria - Höhe: 968 m - 2 Parzellen mit insges. 1,12 ha. Tinto Fino mit pie franco Rebstöcken, freistehend gepflanzt im Jahre 1900. Alter: 115 Jahre

Hontangas, Burgos. Höhe: 911 m. 2 Parzellen mit insges. 0,613 ha. Garnacha, freistehend gepflanzt im Jahre 1920. Alter der Rebstöcke: 95 Jahre

Cuevas de Provanco, Segovia. Höhe 920 m. Parzelle von 0,19 ha. Tinto Fino 1920 freistehend gepflanzt. Alter der Rebstöcke: 95 Jahre.

Trigueros del Valle, Valladolid. Höhe: 795 m. Parzelle von 0,72 ha. Tinto Fino 1920 freistehend gepflanzt. Alter der Rebstöcke: 85 Jahre.

Die Weinbauern, die die Weinberge bewirtschaften sind allesamt Freunde oder Bekannte des umtriebigen Daniel Garcia-Pita, der auch zu den Gründern von Quinta Sardonia gehörte.

Rebsorten
88 % Tempranillo, 10 % Garnacha, 2 % Albillo

Vinifikation/Ausbau
20 % des Tempranillo wurde mit den Stengeln vergoren, die Garnacha 100 %.
Ausbau über 20 Monate in französischen 225 und 600 L Darnajou Barriques sowie in 1200 L Taransaud Fudern, 15 % sind neu und 85 % bereits zweimal belegt. Abgefüllt am 28. Juni 2017

Tiefes Kirschrot mit violettem Saum. Die Nase ist frisch und komplex. Intensive Aromen von roten, reifen Früchten und Anklänge von Zeder und Zimt. Der Mund wird eingehüllt von großartiger, natürlicher Säure und eleganter, öliger Textur.

Wine Advocate #238 - 31th Aug 2018 - Luis Gutiérrez - 2015 Galia • Villages - 95/100 - 2018-2024 - $50
The regular Galia has been renamed and is now the 2015 Villages since there are two more reds in the portfolio this year. It's a blend of grapes from different soils in all the villages they work (Piquera de San Esteban, Fuentelcesped, Hontangas, Cuevas de Provanco and Trigueros del Valle), trying to represent the Duero Valley as a whole. It has an intoxicating, perfumed and really attractive nose full of flowers, wild herbs and spices. The palate is medium-bodied and has the elegance and poise the nose was pointing out, with ultra refined tannins, great balance and freshness. It has to be one of the most elegant wines produced from the Ribera del Duero zone, and it doesn't show any of the heat from the warm and dry 2015 vintage. They included the white grapes from their vineyards in Piquera, Fuentelcesped and Trigueros, so the estimated breakdown of the blend is 88% Tempranillo, 10% Garnacha and 2% Albillo—and 100% produced in their own, brand new winery. All this must have contributed to a more relaxed wine, with perfectly integrated oak and a sense of harmony and elegance despite the 15% alcohol and relatively high pH (3.8). It fermented with indigenous yeasts, with some full clusters and aged in oak barrels and vats of different sizes for some 20 months. 14,559 bottles and 196 magnums were filled in June 2017. I was really blown away by this.

Produktionsmenge
14.559 Flaschen

Kritikerbewertungen
Wine Advocate: 95
Guia Peñin: 93

Genussdaten:
Alkohol: 15 %
Dekantierzeit: 0 h
Serviertemperatur: 16°C
Trinkempfehlung: 2018-2027

Weitere Daten
Bezeichnung: Wein, Rotwein
Allergene: enthält Sulfite, Eiweiß
Hersteller: Compania Garip Regajal S.L., 28023 Madrid, Spanien

Art. Nr.: 3904 Select
  • Mengenstaffelpreise:

  • Stück
  • 29,50 €
0.75 l | 46,00 €/l
* inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten