Numanthia 2010 Magnum

Numanthia 2010 Magnum

1998 gründete die riojanische Winzerfamile Eguren im damals wenig bekannten Anbaugebiet D.O. Toro die Bodega Vega de Toro, später umbenannt in Numanthia Termes, um Spitzenweine in dieser bislang nicht eben prestigeträchtigen Region zu erzeugen. Bereits mit dem ersten Jahrgang 1998 des Numanthia gelang der Durchbruch und es begann eine im Vorfeld kaum vorstellbare Erfolgsgeschichte, deren vorläufiger Höhepunkt sicherlich die Verleihung der 100 Punkte für den Spitzenwein Termanthia 2004 durch Robert Parkers Wine Advocate (#169) im Jahre 2007 war.

Im Februar 2008 wurde das Weingut Numanthia Termes von der Familie Eguren überraschend an den Luxusgüterkonzern Louis Vuitton Moet Hennessy (LVMH) verkauft. Im Besitz von LVMH befindet sich neben den bekannten Modelabels die Premium-Champagnermarken Moet Chandon, Dom Perignon, Veuve Cliquot, Mercier, Krug, Ruinart, sowie das legendäre Château d'Yquem. Keine schlechte Gesellschaft für das gerade mal 10 Jahre alte Weingut aus Spanien.

Die Rebstöcke, aus deren Trauben der Numanthia erzeugt wird, sind zwischen 70-100 Jahre alt und ergeben einen Ertrag von 21 Hektoliter pro Hektar Rebfläche. Die eigene Rebfläche erstreckt sich über eine Fläche von 19,5 ha, die auf durchschnittlich 700 hm liegt. Nach Weinlese, Selektion und Weinbereitung wird der Wein in neue französische Barriques gefüllt, in denen er 20 Monate ausgebaut wird, alle 4 Monate wird der Wein umgefüllt.

Die amerikanischen Weinzeitschrift "Wine-Enthusiast" hat der Ausgabe September 2009 die 10 besten Weine Spaniens gekürt: Entscheidend für die Auswahl der Weine war nicht der aktuelle Jahrgang, sondern die Beständigkeit im Laufe der Jahre. Bewertet wurde nur aktuelle Jahrgang, bei Numanthia war das 2006. Weiterhin wurden unter die Top-10 gewählt: Finca Dofí 2006, Vega Sicilia Único 1998, Rodas Cirsion 2005, Pazo de Señorans 2008, Gramona Tres Lustros 2001, San Vicente 2005, Malleolus 2005, Lustau Almacenista Palo Cortado 1/50 und Corullón 2006.

Wine Advocate #206 - Apr 2013 - Neal Martin 94/100 - Numanthia 2010 - Drink: 2018 - 2028 $59 (60)
The 2010 Numanthia comes from a cooler vintage than the 2009 – a season when Manuel Louzada told me that he had to wear a pullover in the vineyard during picking! It is aged for 21 months in new French oak. The bouquet demonstrates more fruit concentration and clarity than the 2009, the 0.5% less alcohol making a tangible difference. The aromatics are more Medoc-like than the 2009. The palate is full-bodied with mouth-gripping tannins, yet it has a silky smooth texture. There is real attack on the mid-palate, perhaps a little more vigor and tension with hints of graphite and sous-bois towards the strict finish. This is due to be launched in September 2013 and should be at the top of any Toro-lovers’ list – maybe even above Termanthia? Drink 2018-2028+

Kritikerbewertungen:
Guia Proensa: 99
Guia Peñin: 96
Robert Parker: 94

Genussdaten
Alkohol: 15 %
Dekantierzeit: 2 Stunden
Serviertemperatur: 16-17°C
Trinkempfehlung: 2014-2028

Weitere Daten
Bezeichnung: Wein, Rotwein
Allergene: enthält Sulfite, Eiweiß
Hersteller: Bodega Numanthia, 49882 Valdefinjas (Zamora) - Spanien

Art. Nr.: 3677
1.5 l | 66,00 €/l
* inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten