Ermita del Conde Paraje de San Roque 2016

Artikelnummer: 4014
31,33 €/l
Weintyp:
Rotwein
Anbaugebiet:
Ribera del Duero
Flaschengröße:
0.75 L
Serviertemperatur
17°C
Alkohol
14.50 % vol
Trinkfenster
2019-2026


Ermita del Conde Paraje de San Roque 2016 ist eine zum ersten Mal vinifizierte Einzellage der Weinbergslage "San Roque", die aus 19 kleinen Weinbergen besteht. Die Buschreben sind allesamt wurzelecht und älter als 100 Jahre (pie franco)und stehen in Höhenlagen zwischen 1006 und 1012 Meter über dem Meer mit Aussrichtung Süd-Ost. Der Boden besteht an der Oberfläche aus eisenhaltigem Ton, in etwa 1,2 m Tiefe beginnt Kalkstein. Der Wein spiegelt die rauhe Landschaft und das Klima mit seinen extremen Temperaturunterschieden.

Der Ermita del Conde Paraje de San Roque 2016 wird aus 75 % Tempranillo, 20 % Albillo (weiss) und 5 % Bobal gekeltert. . Die 12 Hektar Weinberge der Kellerei liegen sehr exponiert auf 900-1012 hm, daher können auch in heißen Sommern ausgeglichene Weine mit angenehmer Kühle erzeugt werden. Die Rebstöcke sind mehr als 100 (!) Jahre alt, was bei einem Wein in dieser Preisklasse einzigartig sein dürfte, die Bodenbeschaffenheiten mannigfaltig. Der Ertrag der alten Rebstöcke liegt unter 2000 kg / ha.

Die Bodega Ermita del Conde liegt in der Ortschaft Coruña del Conde im Nordosten knapp außerhalb der Ribera del Duero. Um weitestmögliche Freiheit bei der Herstellung der Weine zu haben, werden die Weine als Vino de la Tierra de Castilla y Leon (Burgos) verkauft.

Vinifikation
Die Ernte fand in der ersten Oktoberhälfte unter idealen Bedingungen statt. Die geerneteten Trauben gehen über 2 Selektionstische, in der ersten Stufe wird nach Büscheln selektiert, in der Zweiten wird Beere für Beere verlesen. Der Wein wird mit den eigenen Hefen bei 25-26º über 15 Tage spontanvergoren, danach liegt der Most mit den Schalen noch weitere 25 Tage im Stahltank, wo er täglich umgewälzt wird. In der zweiten Novemberhälfte kommt der Wein dann in Fuder aus französischer Eiche, in denen er 24 Monate ausgebaut wird.

José Peñín schreibt in der Feinschmeckerzeitschrift SIBARITAS über den Erstlingsjahrgang die Kellerei Ermita del Conde:
"Dieses neue Projekt ist angesiedelt in Coruña del Conde, kleine Ortschaft in der Region Burgos, etwa 20 Kilometer im Nordosten von Aranda de Duero. Die 12 Hektar Weinberge liegen auf Kalkböden von mittlerer Durchlässigkeit, sehr arm an organischem Material, auf einer Höhe von etwa 900 Metern. Konditionen, die diese kleinen Parzellen zu Filetstücken der Ribera del Duero machen, obwohl der Wein gar nicht unter dem Siegel der D.O. vermarktet wird ... eine echte Entdeckung."

Rebsorten:
75 % Tempranillo, 20 % Albillo, 5 % Bobal

Produktionsmenge:
3.330 Flaschen

Krtitikerbewertungen:
Guia Peñin: 93

Genussdaten:
Alkohol: 14,5 %
Dekantierzeit: 1 h
Serviertemperatur: 17°C
Trinkempfehlung: 2019-2028

Weitere Daten
Bezeichnung: Wein, Rotwein
Allergene: enthält Sulfite, Eiweiß
Hersteller: Ermita del Conde, 09410 Coruña del Conde, (Burgos), Spanien

Weintyp:
Rotwein
Rebsorte:
Tempranillo
Anbaugebiet:
Ribera del Duero
Weingut:
Ermita del Conde
Jahrgang:
2016
Flaschengröße:
0.75 L
Land
Spanien
Serviertemperatur
17°C
Alkohol
14.50 % vol
Trinkfenster
2019-2026

55,00 € * 0.75 l | 73,33 €/l
32,50 € * 0.75 l | 43,33 €/l