Hacienda Monasterio 2018

Artikelnummer: 4304
48,67 €/l
Weintyp:
Rotwein
Anbaugebiet:
Ribera del Duero
Flaschengröße:
0.75 L
Serviertemperatur
16°C
Alkohol
15 % vol
Trinkfenster
2020-2029


Den Önologen Carlos de la Fuente und Peter Sissek ist mit dem Hacienda Monasterio 2018 wieder mal ein großartiger Wein geglückt unter fantastischen klimatischen Bedingungen, die 2016 zu einem hochinteressanten Jahrgang machen. Nach einem günstigen Vegetationsverlauf konnte die Ernte im September/Oktober bei stets trockener Witterung mit warmen Tagen und kühlen Nächten eingebracht werden. Von der Charakteristik ist 2016 nicht unähnlich zu 2014, beides sehr ausgewogene Jahrgänge, die einen etwas eleganteren Weinstil begünstigen.

Hacienda Monasterio 2018 verfügt über eine fast undurchdringliche glänzende rubinrote Farbe, zeigt sich mineralisch mit Aromen von frischer roter Frucht und Unterholz, Kirschen und ein Anklang von Lakriz bereits bestens integriert mit den Sekundäraromen der Barriques. Im Mund präsentiert er sich klar und frisch, umrahmt von feinen Tanninen mit Nerv, die typisch für die kalkhaltigen Böden sind und die dem Wein einen seidige, voluminöse Textur sowie beeindruckende Konzentration und Tiefe verleihen. Das Finale duftend und fruchtig. Bestimmendes Merkmal des 2016 ist seine Aromatik und seine Frische. Deshalb und dank seines perfekten Gleichgewichts an Säure, Frucht und Tanninen sollte der Wein ein langes Leben haben.

Als der Däne Peter Sissek 1991 nach Spanien kam, angezogen von der Aufbruchsstimmung in der jungen D.O. Ribera del Duero, war Hacienda Monasterio im wahrsten Sinne noch ein "Projekt", mit schöner Designerbodega aber ohne klares Konzept, viel zu jungen Reben und wackliger Finanzierung. 1994 ging das Weingut in die Hände eines Familienmitglieds der Sherrydynastie Gonzalez Byass über und wurde komplett neu ausrichtet. Dank der hervorragenden Arbeit des genialen Peter Sissek, der den Weinberg nach streng biodynamischen Richtlinen bewirtschaften läßt, steht Monasterio heute in jeder Hinsicht blendend da. Die je nach Ergiebigkeit des Jahrgangs 200-300 tausend Flaschen Jahresproduktion sind stets vorzeitig ausverkauft und die Qualität des Weins ist besser denn je. Für die Monasterio-Weine wird seit jeher 80-85 % Tempranillo mit Cabernet Sauvignon und/oder Merlot verschnitten. Dadurch wirkt der Wein wie eine Kreuzung eines Ribera del Duero mit einem Bordeaux und gehört seit Jahren zu den spannendsten Weinen in der Ribera del Duero.

Rebsorten:
80 % Tempranillo, 10 % Cabernet Sauvignon, 10 % Merlot

Der Hacienda Monasterio 2018 wurde aus 80 % Tinta del País (Tempranillo), 10 % Cabernet Sauvignon und 50 % Merlot vinfiziert. 10 % der Trauben werden mit den Rappen vergoren. Für die 18-monatige Fassreife kamen französische Allier-Barriques zum Einsatz, 30 % davon aus neuem Holz, 70 % sind drei Jahre alt. Der Ertrag betrug 30 Hektoliter/Hektar.

Produktionsmenge:
181.630 Flaschen

Kritikerbewertungen (Jg. 2015)
Guía Proensa: 96
Wine Advocate: 94
Guía Peñín: 93

Genussdaten:
Alkohol: 15,0 %
Dekantierzeit: 1 h
Serviertemperatur: 16°C
Trinkempfehlung: 2018-2028

Weitere Daten
Bezeichnung: Wein, Rotwein
Allergene: enthält Sulfite, Eiweiß
Nettofüllmenge: 0,75 L
Hersteller: Bodegas Hacienda Monasterio, 47315 Pesquera de Duero, Spanien

Weintyp:
Rotwein
Rebsorte:
Tempranillo, Cabernet Sauvignon, Merlot
Anbaugebiet:
Ribera del Duero
Weingut:
Hacienda Monasterio
Jahrgang:
2018
Flaschengröße:
0.75 L
Land
Spanien
Serviertemperatur
16°C
Alkohol
15 % vol
Trinkfenster
2020-2029

36,90 € * 0.75 l | 49,20 €/l
23,50 € * 0.75 l | 31,33 €/l
79,50 € * 0.75 l | 106,00 €/l