Alabaster 2016, der Topwein von Teso la Monja entsteht aus Trauben dreier uralter Parzellen mit wurzelechten Rebstöcken, die jeweils über 100 Jahre alt sind. Alabaster gehört seit dem ersten Jahrgang 2007 zu den besten Weinen Spaniens.

Alonso del Yerro ist ein Familienunternehmen, das sich der Erzeugung hochwertiger, individueller Weine verschrieben hat. Önologe ist Pablo Rubio, in Weinberg und Keller steht ihm der französische Top-Önologe Stéphane Dereroncourt zur Seite, leider ist der Wein sehr knapp. (RP 96)   

Ausverkauft !

Juan Carlos de Lacalle, im Hauptberuf Weinmacher in der Rioja bei den elitären Cosecheros Alaveses von Artadi, erzeugt in Navarra aus 100 % sortenreinem Grenache bereits im fünften Jahrgang sein low-budget Kultobjekt, den Artazuri 2005, von Stephen Tanzer als "outstanding bargain" bezeichnet. ST 90

Mit dem Castillo Ygay Gran Reserva Especial 2009 folgt nach 2007, 2005, 2004 und 2001 wieder ein sehr guter Jahrgang. Das riojanische Traditionsweingut Weingut Marqués de Murrieta außerhalb von Logroño hat seine mythische Marke erfolgreich modernisiert und wird von den Kritiken einhellig gelobt. Ein großer Wein - heute schon !
Die Vendimia Seleccionada des genialen Mariano Garcia ist der Selektionswein von Mauro und einer der ganz großen Weine Spaniens. In der Kritik des Wine Advocate über den Jahrgang 2003 spricht Jay Miller dem Wein eine Aromatik zu, wie sie die besten 59er Bordeaux haben. 2013 ist ein herausfordernderJahrgang in ganz der Ribera del Duero und rumdherum, nur Spitzenerzeuger wie in dem Fall Mariano Garcia's Kellerei Mauro haben es geschafft, vollauf überzeugende Weine auf die Flasche zu bringen.
Finca Malaveïna ist ein excellent vinifizierter Lagenwein, einer der besten Bordeaux-Blends Spaniens, für dessen Qualität man im Bordeaux mindestens das Doppelte hinlegen müßte. "La Guía" kürte den Wein daher im Jahre 2006 zu dem spanischen Wein mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis.

Über seine Motivation neben Aalto, dem erfolgreichsten Wein der letzten 10 Jahre, einen weiteren Wein zu machen, sagt Javier Zaccagnini: "Meine Absicht ist es, einen Wein zu erzeugen, der zwar ein Ribera del Duero ist, aber eine ganz eigene Persönlichkeit hat, stilistisch vom Üblichen abweicht und mehr meinem persönlichen Geschmack entgegenkommt: mit viel Finesse, Nuancenreichtum und Eleganz - auch wenn das weniger Struktur, Intensität der Tannine und weniger Präsenz des Holzes bedeutet." Sei Solo 2013 ist der Erstwein des Weinguts.

Für die Weine von Ànima Negra werden ausschließlich lokale Rebsorten wie Callet, Manto Negro und Fogoneu verwendet. Önologe Francesc Grimalt hat damit Pionierarbeit geleistet und den Inselweinen einen unverwechselbaren Charakter verliehen. Callet ist auch die dominierende Traube des Ànima Negra 2017. Der auch AN I genannte Wein gehört seit langem zu den besten der Insel.
Aalto Pagos Seleccionados (PS) 2014 ist der Lagenwein von Bodegas Aalto, der nur in den besten Jahrgängen produziert wird und für dessen Herstellung die besten Trauben des Weinguts verwendet werden. Der Traumstoff aus der Hand des Meisters Mariano Garcia ist eine "Granate", an dessen n-dimensionaler Nase man sich allein schon berauschen kann, bevor er am Gaumen für Verzückung sorgt.
Artigas 2015 ist eine Cuvee aus 60 % Garnacha, 30 % Cariñena, 10 % Cabernet-Sauvignon aus der Hand des Meisterweinmachers Michel Tardieu. Ein mächtiger Wein wunderbarer Präzision und Eleganz, in dieser Preislage allererste Wahl. Tiefes Blutrot mit rubinroten Rand, rote und schwarze Früchte sowie mineralische Akzente mit mentholischen und balsamischen Noten,. Mund füllend, reife Frucht mit sanften Tanninen, Eleganz und Tiefe.
El Nido ist das Aushängeschild Südspaniens, ein Referenzweingut, das Weltklasseweine aus südspanischen Böden hervorgebracht hat, der australische Weinmacher Chris Ringland setzt auf extreme Extraktion und Konzentration. Die Weine trinken sich wegen Ihrer brachialen Frucht schon in Ihrer Jugend sehr schön.
In der Ausgabe August 2012 des Wine Advocate feiert Neal Martin die Weine von Luis Cañas mit einen wahren Feuerwerk an hohen Bewertungen. Die Luis Cañas Crianza 2009 liegt mit 92/100 Punkten eher in einem Bereich, wo sonst Reservas beheimatet sind. Der Luis Cañas Crianza ist einer der Referenzweine der Kategorie Rioja Crianza mit hervorragendem Preis-/Leistungsverhältnis.
San Vicente ist eine einzigartige Interpretation eines Rioja: Ein moderner Wein mit klassischen Qualitäten, in Kleinauflage mit beispielloser Traubenqualität. Dieser Wein war in seinem Debutjahrgang 1991 eine Sensation, da Marcos Eguren radikal mit der Familientradition brach, die klassische Linie generalüberholte und mit dem San Vicente einen modernen, fruchtbetonten Wein erschuf, der aber nicht auf vordergründige Effekte setzt, sondern durchaus klassische Tugenden wie etwa 20 Jahre Lagerfähigkeit mitbringt. Robert Parker: "a Rioja made in the image of Château Margaux".
Zudugarai Txakolí 2018 ist ein leicht moussierender, junger Weißwein mit sehr prägnantem Rebsortencharakter. Die Rebsorte ist die autochthone Hondarribi Zuri, die bei Zudugarai nicht verschnitten wird. Zudugarai Txakolí 2018 ist knochentrocken, alkoholarm und verfügt über die dem Txakolí eigene prägnante, stramme Säure.

Über seine Motivation neben Aalto, dem erfolgreichsten Wein der letzten 10 Jahre, einen weiteren Wein zu machen, sagt Javier Zaccagnini: "Meine Absicht ist es, einen Wein zu erzeugen, der zwar ein Ribera del Duero ist, aber eine ganz eigene Persönlichkeit hat, stilistisch vom Üblichen abweicht und mehr meinem persönlichen Geschmack entgegenkommt: mit viel Finesse, Nuancenreichtum und Eleganz - auch wenn das weniger Struktur, Intensität der Tannine und weniger Präsenz des Holzes bedeutet." Sei Solo 2011 ist der Erstwein des Weinguts.

Ester Nin ist Weinmacherin bei der berühmten Priorat Kellerei Clos Erasmus. Mit dem Jahrgang 2004 begann Ester Nin zusammen mit Ihrem Mann Carlos Ortiz Ihre eigenes kleines Projekt mit den Weinen Nit de Nin und Planetes de Nin. Von biodynamisch bewirtschafteten Weinbergen entstehen aus Garnacha und Cariñena großartige, völlig eigenständige Weine in minimalen Stückzahlen.

Der Conde de Valdemar Gran Reserva 1995 ist eine leicht modernisierte Variante des traditionellen Rioja, trinkt sich bereits heute perfekt und ist zu feinem Essen ein idealer Begleiter. Als einer der ganz wenigen Hersteller bietet Valdemar gereiften Wein aus drei Jahrzehnten in perfektem Zustand ab Kellerei zum Kauf an.
Dunkel, dicht und männlich duftend: San Román ist einer der besten Weine aus Toro. Dieser Jahrgang ist schwarz, extrahiert und wunderbar reif, aber er verfügt über eine bestechende Balance und eine mehr als ausreichende Frische. Konzentriert und mineralisch, mit einer schier unglaublichen aromatischen Tiefe: Noten von Lakriz, Schokolade, schwarzen Früchten und feinen Toastnoten. Fest und kräftig am Gaumen mit enormem Volumen frischer Frucht und vibrierenden Tanninen. Berauschend bereits in zarter Jugend.

Mit dem Castillo Ygay Gran Reserva Especial 2007 folgt nach 2005, 2004 und 2001 wieder ein sehr guter Jahrgang. Das riojanische Traditionsweingut Weingut Marqués de Murrieta außerhalb von Logroño hat seine mythische Marke erfolgreich modernisiert und wird von den Kritiken einhellig gelobt.

Vina Real Oro Gran Reserva 1985 ist eine der großen klassischen Marken in der Rioja. Der erste Viña Real wurde 1922 auf die Flasche abgefüllt. Die Weine von CVNE (Viña Real, Imperial) altern sehr gut und lang. Exemplare aus den fünfziger und sechziger Jahren sind meist noch bei guter Gesundheit.