Der Terreus ist das Flagschiff von Bodegas Mauro, als einer der ganz großen Weine Spaniens steht er in einer Reihe mit Pingus, Contador und Vega Sicilia Unico. René Gabriel schreibt in seiner Kritik über den 2001er Terreus, die mehr einem Loblieb gleicht: "Am Gaumen zeigt sich mit dem ersten Schluck, dass einer der besten jemals abgefüllten Spanier im Glas liegt ... total perfekt. Ein Meisterwerk an Selektion und Vinifikation, der Terreus ist zweifellos ein ernster Rivale für Pingus und Vega Sicilia. WW 20/20"
 
Castillo Perelada besitzt insgesamt fünf Lagen im Empordà. Die unterschiedlichen geologischen Bedingungen jeder einzelnen Lage ermöglichen jeder Rebsorte eine unverwechselbare Identität. Für den 5 Fincas Reserva 2011 werden die Rebsorten ausgewählt, die mit den jeweiligen Böden am besten harmonieren und so entsteht ein komplexer Wein mit unterschiedlichsten Nuancen. Die Finca Weine von Castillo Perelada zeigen eine bemerkenswerte, qualitative Konstanz über die Jahrgänge, ein Jahrgang ist besser als der Andere.

Noch 2 Flaschen !

Artadi Tempranillo 2013 ist ein rebsortenreiner Tempranillowein vom riojanischen Top-Produzenten Artadi. Der Wein wird 12 Monate in französischer Eiche ausgebaut: Intensive, frische, duftende, edle Frucht, wunderbare Eleganz und Länge. Gehört qualitativ sicher zum Besten, was derzeit um de 10 Euro in der Rioja zu bekommen ist. Von Juan Carlos López de Lacalle auf der Alimentaria 2012 als "vino de crisis" als Krisenwein vorgestellt. In Boomzeiten hätte es diesen Wein wohl kaum gegeben !
Das Besondere an den Weinen von Ànima Negra ist die fast ausschließliche Verwendung einheimischer Rebsorten wie Callet, Manto Negro und Fogoneu. Önologe Francesc Grimalt hat damit Pionierarbeit geleistet und den Inselweinen einen unverwechselbaren Charakter verliehen. Callet ist auch die dominierende Traube des AN/2, einem kolossalen "Saufwein", dessen Reizen man sich schwer entziehen kann.

Dieser Jahrgang ist leider ausverkauft. Es kommt 2016.

Der Moristel 2002 wird aus der einheimischen Rebsorte Moristel erzeugt, 6 Monate in neuen, amerikanischern Fässern augebaut und zeigt sich bemerkenswert körperreich ...   

Die spanische Gourmetzeitschrift Sobremesa berichtet in der Ausgabe Januar 2007 von einer Vergleichsprobe D.O. Bierzo gegen Monastrellweine aus Südspanien. Den Platz 2 errang mit 87 Punkten sensationell der Monasterio de Santa Ana Monastrell 2005, der damit wesentlich teurere Weine wie Pie Franco 2003 (22,00/85), Pittacum Aurea 2004 (22,00/81), Gran Riocua 2001 (21,00/80), Peique Seleccion Familiar 2003 (32,00/78) auf die Plätze verwies.


Das Weingut Pazo de Señorans befindet sich abgelegen in Vilanoviña, mit 400.000 Flaschen gehört der Hersteller zu den Größten in der kleinteiligen D.O. Rias Baixas. Doch die relative Größe ist der Qualität nicht abträglich, wie man sich Jahr für Jahr überzeugen kann. Der Wein gehört seit Jahren zu den besten Weißweinen Spaniens.  AP 91


El Regajal ist eines der ambitioniertesten Projekte in der noch jungen D.O. Vinos de Madrid mit dem erklärten Ziel, der Region einen großen Wein zu schenken. Neben Ignacio de Miguel ist der Franzose Jerome Bougnaud (Quinta Sardonia) für den Wein verantwortlich.  RP 92

Remelluri Reserva ist mittlerweile ein Klassiker unter den moderenen Riojas. Auf den 150 ha der geschichtsträchtigen Finca pflegt die Önologin Ana Baron sehr erfolgreich den frankophilen Stil dieses wunderbaren Weins. Stephen Tanzer: 90

Vega Sicilia's Spitzenwein Pintia aus Toro, der unter dem Arbeitstitel "Alquiriz" über die Jahre in aller Ruhe perfektioniert wurde, ist im dritten von drei Traumjahrgängen in Toro in Bestform. Robert Parker: 95/100

Der Vetus 2005 ist ein spektakulärer Toro, der noch einiges Potential in der Flasche hat, ein perfekter Begleiter von Fleischgerichten wie reiner Trinkwein, gehört zu den besten Toros in dieser Preisklasse. WS: 90 

Der Cims de Porrera Solanes ist seit jeher einer der besten und preiswürdigsten Zweitweine im Priorat. Der Jahrgang 2004 sollte den legendären 2000er noch übertreffen. Im hochpreisigen Priorat geradezu ein Schnäppchen. RP 91  

Selten war ein spanischer Weißwein in Deutschland so gefragt wie der José Pariente. Einen so famosen Weißwein aus der in Rueda seit fünf Jahrhunderten einheimischen Verdejo-Traube hatte es bislang nicht gegeben ...  RP 90, AP 93 


Viña Mein ist - zusammen mit einer Hand von anderen Ribeiros - ein wichtiger Eckpfeiler der spanischen Weißweinszene. Der Wein besitzt durch die konsequente Beschränkung auf lokale Rebsorten, vor allem Treixadura, eine unverwechselbare Persönlichkeit. 

Alion 2004 ist in einer Reihe mit den Top-Jahrgängen 2003 und 2001 des Weinguts zu sehen, einer der drei besten Alion, der jemals hergestellt wurde. Der ausgesprochen feine, reinsortige Tempranillo besticht in seiner Fruchtphase durch eine herrliche, rebsortentypische Opulenz und Tiefe, ein Wein zum Träumen. RP 96, AP 98

Chivite Finca de Villatuerta Chardonnay 2017 ist einer der kleine Bruder des berühmten Chivite 125 anniversario Chardonnay. Der Most wird teilweise im Barrique fermentiert und bleibt dann 5 Monate mit den Feinhefen im Tank. Erstklassiger Chardonnay mit sattem Volumen, toller Balance und sehr schöner Chardonnay Aromatik.

Ausverkauft ! Kommt Anfang April 2019 wieder !

Pesquera ist der seit den 80er Jahren eine Weltmarke, als Robert Parker den Pesquera euphorisch mit den Bordeaux des französischen Chateaux Petrús verglich ... die Crianza ist trotz immenser Konkurrenz immer noch ein bemerkenswerter Wein ...

Der Zweitwein des Vega Sicilia Unico und wurde benannt nach dem Ort Valbuena de Duero, in dem der Hersteller Vega Sicilia beheimatet ist. Nach dem vergleichsweise unkomplizierten Jg.  2002, der sich von Anbeginn bereits recht gut trinken ließ, ist der Valbuena 2003 wieder ein verschlossenerer Zeitgenosse mit einigem Potential, braucht aber Zeit. RP 94, AP 96

Ausverkauft !


Torroja Vi de Vila 2011 von Terroir al Limit wird zu gleichen Teilen Cariñena und Garnacha gekeltert und bereitet bereits heute großen Trinkspaß. Der 2012er-Jahrgang war im Priorat recht ausgewogen, die Trauben waren konnten gut ausreifen und Eben Sadie und Dominik Huber konnten klare, transparente Weine mit präziser und reifer Frucht, fantastischer Frische, sehr feinen Tanninen und spannungsreicher Mineralität produzieren. Guia Peñin: 94/100

Der Vega Sicilia Unico 1998 ist nach 1968 und 1994 - folgt man Parker - der höchstbewertete Unico aller Zeiten. Die Eigentümerfamilie Alvarez hält am klassischen Stil dieses Weins fest und ist damit bislang sehr gut gefahren. Der Unico ist und bleibt einzigartig. 
RP 98, AP 99