Quinta Sardonia 2009

Artikelnummer: 2759
Dieser Wein ist leider ausverkauft.

Hier klicken um verfügbare Weine anzusehen:
Quinta Sardonia


Quinta Sardonia ist ein Gemeinschaftsprojekt des erst 28-jährigen französischen Weinmachers Jerome Bougnaud und des kongenialen Dänen Peter Sissek (Hacienda Monasterio, Pingus, Clos d'Agon).

Quinta Sardonia wurde in Spanien schlagartig bekannt, als in der Ausgabe 11/2005 der spanischen Gourmetzeitschrift "Sobremesa" über die alljährliche Verkostung der besten spanischen und portugiesischen Weine aus den Anbaugebieten Ribera del Duero und Douro berichtet wurde. Unter dem Titel "Un gran río de vino" traten 30 Spitzenweine aus Spanien und Portugal gegeneinander an. Der überrraschende Sieger wurde Quinta Sardonia 2003 (94 P), von Sobremesa als "neuer Stern am Firmament des Duero" gefeiert, vor Mariano Garcías Meisterwerk Aalto PS 2001 (93 P), gleichauf mit Sandra Tavares' portugiesischem Boliden Pintas 2003.

Die Finca liegt nur einen Steinwurf ausserhalb der Grenzen der D.O. Ribera del Duero, 400 hm vom Fluss Duero entfernt auf 760-830 hm und besitzt nur 23 Hektar Rebfläche, auf deren 11 verschiedenen Kalkböden ein regelrechter Zoo an Rebsorten gehalten wird. Die Weinberge wurden in Jahren 1999 und 2000 mit Tinto Fino (Tempranillo), Merlot, Syrah, Petit Verdot, Malbec und Cabernet Franc bepflanzt.

Das Weingut wird - wie auch Hacienda Monasterio - nach streng biodynamischen Gesichtspunkten bewirtschaftet, so wird beispielsweise nur mit dem eigenen Kompost gedüngt, das natürliche Gleichgewicht des Bodens gewahrt, die Reben werden mit "medizinischen" Pflanzen behandelt und die Mondphasen bei Anbau und Ernte und Abfüllung beachtet.

Der Quinta Sardonia 2009 wurde spontan vergoren, die malolaktische Gärung fand in Barriques statt, der Ausbau über 19 Monate in Fässern aus französischer Eiche, davon 40 % neu und 60 % bereits einmal belegt.

Die Weinlese fand von zwischen dem 28. September bis zum 19. Oktober 2009 unter perfekten Bedingungen statt.

Verkostungsnotiz
Quinta Sardonia 2009 verkörpert den Ausdruck der Kalkböden in einem großen, warmen Jahrgang. Die exzellente Reife der Trauben zeigt sich in einer üppigen Nase roter, reifer und kompottierter Früchte vor dem Hintergrund von Anis. Im Mund kräftig, mit Aromen von schwarzen, reifen Früchten vor einer eleganten Mineralität des Kalksteins, die uns den Gaumen erfrischt. Das Finale ist von mächtigen, aber feinen Tanninen begleitet, was diesem großemn Jahrgang des Quinta Sardonia Harmonie und unverwechselbare Persönlichkeit verleiht.

Die Rebsorten des Quinta Sardonia 2009
73 % Tinto Fino (Tempranillo)
12 % Cabernet Sauvignon
5 % Petit Verdot
3 % Merlot
2 % Malbec
1 % Cabernet Franc

Produktionsmenge
39.524 Flaschen

Wine Advocate #189 - Jun 2010 - Jay Miller - Quinta Sardonia 2009 - 92-95/100 - Drink: 2010 - 2029
The 2009 Quinta Sardonia, tasted from a barrel sample, is purple/black in color with an enticing bouquet of smoke, game, lightly roasted herbs, blackberry, and blueberry. Supple, ripe, and sweetly-fruited, this lengthy offering should reach its peak 2016 and drink well through 2029.

Kritikerbewertungen
Robert Parker: 92-95
Guía Peñín: 93

Genussdaten
Alkoholgehalt: 15 %
Dekantierzeit: 1 Stunde
Serviertemperatur: 16-17°C
Trinkempfehlung: 2014-2024
Allergene: enthält Sulfite

Weingut:
Quinta Sardonia
Land
Spanien