Roda I Reserva 2016

Artikelnummer: 4556
58,00 €/l
Weintyp:
Rotwein
Anbaugebiet:
Rioja
Flaschengröße:
0.75 L
Serviertemperatur
17°C
Alkohol
14.50 % vol
Trinkfenster
2021-2032


Bodegas Roda war einer der maßgeblichen Treiber, als Ende der Achtziger Jahre die Erneuerung der Rioja auf dem Programm stand und damit einer der ersten Hersteller, die einen moderneren Weinstil vertraten, der neben penibler Weinbergsarbeit und strikter Traubenselektion weg geht vom Ausbau in jahrzehntealten, amerikanischen Fässern hin zur Verwendung neuer, französischer Barriques. Das Ergebnis waren kräftigere, fruchtbetonte Weine völlig anderer Prägung, die von der Fachwelt mit Begeisterung aufgenommen wurden. Roda hat insgesamt 70 ha Rebflächen unter Ertrag: In Haro, Briñas, Villalba, Ollauri, Labastida und Tudelilla.

2016 war ein sehr guter Jahrgang für Roda, ein Jahrgang mit perfekter Reife, mediterranem Einfluß und großen Weinen. Herbst und Winter 2014/2015 waren sehr regnerisch, so dass der Vegetationszyklus mit ausreichend Wasser in den Böden begann. Der Winter war sehr kalt, der Frühling anfangs kühl bis der sehr warme Mai Fortschritt in die Vegetation brachte, am 15. Juni 2016 begann die Blüte. Im Mai blieb der Regen aus, aber die Vorräte aus dem Winter reichten noch aus. Im Juni regnete es nach dem Rebaustrieb der Juli gab sich ausgesprochen heiß mit Temperaturen von 35-37°C und Gewittern, die reichlich Niederschlag mit sich brachten. Der August gestaltete sich mild mit gemäßigten Temperaturen.

Die Ernte wurde sehr früh im Jahr zwischen dem 15. September und dem 8. Oktober 2016 eingebracht. Es war bei Roda das früheste Ernteende der Geschichte mit einem Ertrag von nur 1,5 kg pro Rebstock.

Der Roda I 2016 wurde zu 96 % aus der Rebsorte Tempranillo und 4 % Graciano vinifiziert. Die Fermentation findet in französischen Fudern mit Temperaturkontrolle statt. Der Ausbau erfolgt über 20 Monate in französischen Fässern, nach der Klärung mit Eiweiß reift der Wein nochmal 20 Monate auf der Flasche. (50 % neu, 50 % ein Jahr alt) Der Roda I (uno) wird aus den besten Fässern der Kellerei abgefüllt. Die guten Fässer wandern in den Roda Reserva (früher Roda II), der Rest geht in den Sela oder wird als Fassware an Drittabfüller verkauft.

Verkostungsnotiz Roda I 2016
In der Nase sehr intensiv und profund, das Holz sehr gut integriert und von große Qualität. Schwarze Frucht, innerhalb der die reife und frische Kirsche dominiert. Noten von Schokolade und Anklänge von Tabakblättern. Mineralischer Charakter, in dem der Geruch der Erde zum Vorschein kommt gemischt mit Akzenten aromatischer Pflanzen.

Im Mund voluminös und voll mit sehr noblen und feinen Tanninen. Schwarze, überbordende Frucht, vorwiegend Kirsche. Sehr mächtig im Mund und gleichzeitig sehr lang umhüllt von einem großartigen Gleichgewicht. Zugänglich und genussvoll mit viel Geschmack, komplex, elegant und lang.

Rebsorten
96 % Tempranillo 4 % Graciano

Genussdaten
Alkohol: 14 %
Dekantierzeit: 1 Stunde
Serviertemperatur: 17°C
Trinkempfehlung: 2020-2035

Weitere Daten
Bezeichnung: Wein, Rotwein
Allergene: enthält Sulfite, Eiweiß
Hersteller: Bodegas Roda, Avda. de Vizcaya 5, Barrio de La Estación, 26200 Haro (La Rioja) - Spanien

Weintyp:
Rotwein
Rebsorte:
Tempranillo
Anbaugebiet:
Rioja
Weingut:
Roda
Jahrgang:
2016
Flaschengröße:
0.75 L
Land:
Spanien
Serviertemperatur:
17°C
Alkohol:
14.50 % vol
Trinkfenster:
2021-2032

23,50 € * 0.75 l | 31,33 €/l
26,90 € * 0.75 l | 35,87 €/l
25,90 € * 0.75 l | 34,53 €/l