Lalama 2013

Lalama 2013

Dominio do Bibei gehört zur Subzone Quiroga-Bibei des Galizischen Anbaugebiets D.O. Ribeira Sacra. Die Ribeira Sacra ist ein Naturparadies mit spektakulären Bergketten und Flußtälern. Unter der Leitung von Javier Dominguez wurden 45 ha des Gesamtgrundes von 125 ha mit Reben bepflanzt, soweit möglich wurden alte Weinberge wieder urbar gemacht. Der Weinberge sind großteils als abenteuerlich steile Terrassen angelegt, die Rebsorten sind die Rotweinreben Mencía, Garnacha, Brancellao und Mouraton sowie die Weißen Doña Blanca, Godello und Albariño.

Die Weinberge liegen in einer Höhe von 400 bis 750 Meter. Die Rebstöcke sind zwischen 18 und über 100 Jahren alt, die Ausrichtung ist Nord/Nordost. Pro Rebstock werden zwischen 500 und 1500 g Trauben geerntet. Die meisten Rebstöcke stehen auf Granit- und stark verwittertem Schieferuntergrund, die Böden sind sauer mit wenig organischer Substanz, wo Schlamm und Lehm vorherrschen.

Rebsorten
90 % Mencía, 10 % Garnacha, Brancellao, Sousón und Mouraton

Ertrag
500 - 1500 Gramm / Rebstock

Manuelle Ernte in Kisten von 10 kg, Erntezeitraum: 16. September - 4. Oktober 2012. Fermentation in offenen 500 L Barriques aus französischer Eiche sowie Holzfudern von 2500, 3500 und 4500 Litern. Der Ausbau erfolgt über 13 Monate in französischen Barriques mit den Feinhefen und 7 Monate in Holzfudern von 2500, 3500 und 4500 L. Mindestens 16 Monate Flaschenreife.

Die Vinifikation der Weine begleiten seit einigen Jahren Sara Perez (Clos Martinet) und René Barbier (Clos Mogador).

Kritikerbewertungen
Guia Peñín: 94

Genussdaten
Alkohol: 13,0 %
Dekantierzeit: 1 Stunde
Serviertemperatur: 18°C
Trinkempfehlung: 2017-2023
Allergene: enthält Sulfite

Art. Nr.: 3539
0.75 l | 23,87 €/l
* inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten