Cava

Schaumweinparadies Cava um Sant Sadurní d'Anoia

Cava nimmt eine Sonderstellung unter den Qualitätsweinen in Spanien ein. Es ist ein Wein aus geschütztem Herkunftsgebiet mit höchstem EU-Standard. Die Herkunft des Cava ist aber nicht auf eine einzelne Region festgelegt. Deshalb heißt die offizielle Bezeichnung nicht Denominación de Origen (D.O.) Cava, sondern Denominación Cava. Schaumweine kennt man überhaupt erst seit etwa 350 Jahren. Über die Herkunft der ersten schäumenden Weine gibt es viele Legenden, auch die des angeblichen Erfinders Dom Pérignon gehört dazu. Richtig ist, daß erste Schaumweine unabsichtlich durch Nachgärung der damals nicht sauber filtrierten Weißweine entstanden. War die Flasche mit Kork gut verschlossen, so blieb die Kohlensäure in der Flasche. Etwa um 1800 lernte man, die zweite Gärung durch Zusatz von Zucker zu stimulieren. Drei klassische Rebsorten haben die Geschichte des Cava geschrieben: Xarello, Macabeo und Parellada. Noch heute bestehen sicher 90 Prozent aller Cavas aus diesen klassischen Sorten. Jede von ihnen hat typische Eigenschaften, die je nach Zusammenstellung den Charakter des späteren Cava prägen. Xarello und Parellada sind autochtone katalanische Sorten. Basis unserer Cava-Auswahl sind die beiden hervorragenden Cavas von Agustí Torelló Sibill, die unter der Marke AT Roca firmieren. Neben den Top-Produkten von Gramona bieten wir vor allem das hochklassige Sortiment von Recaredo an: der Recardo Brut Nature Gran Reserva Terrers, der Subtil, die Reserva Particular und der Turo d'en Mota, der mehrfach zum besten Cava Spaniens gekürt wurde und auch in Champagner-Tastings ganz vorn dabei ist.

Cava

* inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten