D.O. Ribera del Duero

Klassifizierung Consejo Regulador: E = excelente = hervorragend
2011 war ein extrem warmer Jahrgang, in dem die Trauben komplett ausreifen konnten, aber auch eher geerntet werden mußten um überreife, marmeladige und alkoholische Weine zu vermeiden. 2011 ist ein sehr warmer, reifer Jahrgang mit einem Übermaß an trockenem Tannin. Wie unterschiedlich die Kellereien der Ribera del Duero mit ambivalenten Jahrgänhen ... weiterlesen »


La Cueva del Contador 1996 war der erste Wein von Benjamin Romeo, der zu der Zeit entstand, als Benjamin noch Chefönologe bei Artadi war. Nach 15 sehr erfolgreichen Jahren bei Artadi beschloss er dann im Jahre 2000, sich nur noch um seine eigenen Weine zu kümmern.
54,50 € *
0.75 l | 72,67 €/l
Rolland & Galarreta ist ein Gemeinschaftsprojekt von Javier Galarreta (ARAEX) und dem berühmten französischen Weinmacher und -consultant Michel Rolland, der in seiner langen Laufbahn u.a. Weingüter wie L'Evangile, Angelus, Pavie, Ausonne, Ornellaia und Monteverro beraten hat bzw. immer noch berät. Ein moderner Rioja mit Kraft, Konzentration, Eleganz, Komplexität und vor allem wunderbarer Reife. Am Gaumen breit und fleischig mit seidiger Struktur und sanften Tanninen, delikates und langanhaltendes Finale. Harmonie pur ! Ab sofort perfekt zu trinken.
14,90 € *
0.75 l | 19,87 €/l
Viña Cubillo Tinto Crianza 2011 ist der Einstiegsrotwein der Traditionskellerei López de Heredia. Wenn man sich die Zahlen anschaut ist das schon eine lupenreine Gran Reserva, die bereits 9 Jahre Fass- und Flaschenreife auf dem Buckel hat. Viña Cubillo folgt den Grundsätzen der klassischen Weinbereitung ohne Stahltanks und neues französisches Holz. Die Cuvee aus Tempranillo, Garnacha, Graciano und Mazuelo wird in 100-jährigen Holzfudern und alten amerikanischen Barriques ausgebaut. Eine Legende im Glas, die vom Ihrem Duft und der Aromatik lebt und den Zusatz "Crianza" eher aus Spott und Traditionsbewußtsein mit im Namen führt.
14,90 € *
0.75 l | 19,87 €/l
Sucht man einen Vergleich zu Recaredo im spanischen Weinbau, so lässt die zeitlose, traditionelle Ausrichtung an höchster Qualität in Spanien nur mit Vega Sicilia vergleichen. Der Recaredo Brut de Brut Finca Serral del Vell 2008 ist ein Brut Nature Gran Reserva, der über 100 Monate auf der Hefe verbracht hat. Ein mächtiger Cava mit Aromen von kandierten Früchten und sehr reifen, zitrischen Noten resultierend aus den einmaligen Kalkböden der Finca Serrall del Vell.
39,50 € *
0.75 l | 52,67 €/l
Der Remelluri Gran Reserva 2011 ist heute nach 9 Jahren noch jugendlich und könnte von eine paar Jahren Fassenreife stark profitieren.  Neben den roten Rebsorten Tempranillo, Garnacha und Graciano finden sich auch kleinere Anteile der Weißen Viura und Malvasía in dem Wein. Der Remelluri Gran Reserva aus dem Ausnahmejahr 2011 ist ein erstklassiger Essensbegleiter oder auch Solist für besondere Stunden.

49,00 € *
0.75 l | 65,33 €/l
Bodegas Roda war einer der maßgeblichen Treiber, als Ende der 80er Jahre die Erneuerung der Rioja auf dem Programm stand. Roda vertrat als einer der ersten Hersteller einen moderneren Weinstil. Das Ergebnis waren kräftigere, fruchtbetonte Weine völlig anderer Prägung, die von der Fachwelt mit Begeisterung aufgenommen wurden.
249,00 € *
6 l | 41,50 €/l
Der Viña Arana Reserva 2011 ist ein klassischer Rioja aus dem Hause La Rioja Alta, der nach drei Jahren Fass- und vier Jahren Flaschenreife voll ausgereift ist. Ein Wein mit dem typischen Kirschrot und dem ebenso typischen ziegelroten Rand, klar und brilliant, einem intensiven Bouquet von Schokolade und Zimt mit Anklängen von Leder. Weiche Tannine, die mit der ausgeprägten feinen Säure harmonieren. Mittlerer Körper, schöne Fruchtkonzentration, zauberhafte Eleganz, der Wein bewahrt sich auch nach Jahren seine Frische, Süße und die komplexe Aromatik am Gaumen.
17,90 € *
0.75 l | 23,87 €/l
Der Cims de Porrera des Professor Pérez ist einer der dichten Boliden, die zusammen mit den anderen Prioratos der ersten Stunde wie Clos Erasmus, Finca Dofi, Clos de l'Obac und Clos Martinet den herausragenden Ruf der Region begründet haben. Wie schon beim kleinen Vi de Vila kommt der Cims de Porrera in der Reihenfolge 2009/2008/2010/2011 auf den Markt.
49,00 € *
0.75 l | 65,33 €/l
Prado Enea Gran Reserva ist der grosse Klassiker des Hauses Muga, an dessen traditioneller Weinbereitung sich die letzten Jahrzehnte nichts geändert hat. Gedecktes Granatrot mit leichtem Dachziegelrot am Saum. In der Nase Aromen von Gewürzen, Schokolade, umhüllt von fast likörhafter Frucht. Am Gaumen kräftig und ausgeglichen. Sehr langer und klarer Nachhall.
55,00 € *
0.75 l | 73,33 €/l
Der Gramona Tres Lustros Gran Reserva wird zu 70 % mit Xarel·lo und zu 30 % mit Macabeo - Trauben hergestellt. Der Cava liegt 99 Monate (!) Jahre auf der Hefe und ist einer hochklassigsten und komplexesten Cavas auf dem Markt.
32,50 € *
0.75 l | 43,33 €/l
Pazo Señorans Selección de Añada ist der Paradewein des Weinguts. Nur in ausgewählten Jahrgängen wird der Most der besten Trauben über 30 Monate mit den eigenen Feinhefen im Stahltank ausgebaut. Das Ergebnis verblüfft: Der Wein präsentiert sich sehr frisch mit einer wunderbaren, intensiven Aromatik. Zarte mineralische und zitrische Noten mit der Frische des Atlantiks - am Gaumen unendlich lang - es gibt wenige spanische Weißweine, die in dieser Liga spielen.
36,00 € *
0.75 l | 48,00 €/l

« Beschreibung von Anfang an lesen

... umgehen, zeigt das Bespiel vom Emilio Moro, die 2011 großartigen Weine, in 2012 aber große Probleme hatten und Ihre "Malleolus"-Weine gar nicht erst erzeugten. Die Bewertung des consejo regulador mit "hervorragend" erscheint uns recht optimistisch, es wird abzuwarten sein, wie sich die Weine aus dem heißen 2011er Jahrgang nach 5 Jahren im Glas präsentieren.

D.O.Ca. Rioja

Klassifizierung Consejo Regulador: E = excelente = hervorragend
2011 war das dritte warme Jahr in Folge und das heißeste der Drei. Das Wetter war weitgehend sonnig und kaum, daher waren die Rebstöcke sehr gesund und die Weinlese konnte unter perfekten Bedingungen stattfinden. Die 2011er Rioja sind kraftvolle Weine und wirken noch etwas ungehobelt. Die Säure ist geringer als in 2010 und die Weine verfügen über ein eher mediterranes Profil.

D.O.Ca. Priorato

Klassifizierung Consejo Regulador: B = Bueno = gut
2011 war ein sehr warmer Jahrgang, wahrscheinlich der heißeste seit 2003. Während die Cariñena mit der Hitze noch recht gut umgehen kann, wird es bei der Garnacha ab einem gewissen Level schwierig. So entschlossen sich zwei Top Kellereien, Mas Alta und Clos Erasmus, Ihre Top- Weine La Creu Alta und Clos Erasmus in 2011 nicht auf den Markt zu bringen. Man darf sich jetzt aber die 2011er Weine nicht als schlechte Weine vorstellen. Die überwiegende Anzahl an 2011ern waren gute Weine, die man aber vorsichtshalber nicht zu spät trinken sollte.