Almansa

Südspanisches Weinanbaugebiet Almansa

Die D.O. Almansa ist geographisch gesehen eine Hochebene in der Levante, die im Osten an das frühere Königreich Valencia grenzt. Dieses Gebiet war über Jahrhunderte der Übergang zwischen den Gebieten der Levante und Kastillien. Die Hochebende von Almansa umfasst 700 Hektar Rebfläche und liegt auf 700 - 1000 Metern Höhe über dem Meer, Ihre Subzonen sind Almansa, Alpera, Bonete, Corral Rubio, Higueruela, Hoya Gonzalo, Petrola und Chinchilla. ... weiterlesen »


Alaya Tierra 2019 ist ein extremer Wein mit einer gefühlten Viskosität von Motoröl, pechschwarz und völlig undurchsichtig. Fleischig und frisch mit gewaltigem Fruchtbouquet ein idealer Begleiter für T-Bones oder andere, üppige Grillereien. Trotz unsäglicher Kraft und Konzentration ist der Wein nie eindimensional und hat einen rauschenden Trinkfluß. Für Liebhaber wirklich kräftiger Weine allererste Wahl.
23,50 € *
0.75 l | 31,33 €/l

Das Klima in Almansa ist etwas weniger extrem als das der La Mancha, aber die Sommer sind auch sehr heiß mit Temperaturen bis über 40°C. Die Böden sind sehr kalkhaltig und arm an organischem Material. Die Mehrzahl der Rebfläche befindet sich auf flachem Grund, nur vereinzelt sieht man Weinberge an den Hängen der umliegenden Berge.

Die meistgepflanzten roten Trauben sind Garnacha Tintorera, Monastrell, Cabernet Sauvignon, Tempranillo, Syrah, Merlot, Garnacha Tinta, Petit Verdot und Pinot Noir, weiße Trauben sind Chardonnay, Sauvignon Blanc, Verdejo y Moscatel. Hervorzuheben ist die autochthone Rote Garnacha Tintorera, die auch als Alicante Bousquet bezeichnet wird. Früher nutzte man die Garnacha Tintorera, um blassen Weine Farbe zu spenden, heute wird sie auch einzeln ausgebaut. Juan Gil ist mit Bodegas Atalaya in dieser Region vertreten, es werden die 3 Weine Laya, Atalaya de Camino und der tiefdunkle, feurige Alaya Tierra hergestellt.