Roda

Bodegas Roda in Haro, La Rioja

1987 kam Mario Rotllant nach La Rioja, um seinen langjährigen Traum zu verwirklichen - eine eigene Weinkellerei zu gründen. Rotllant besaß Erfahrung in der Weinwelt und die wichtigsten Kontakte in der Branche. Er wusste ganz genau, was er wollte: einen einzigartigen Rioja-Wein, anders als all die anderen. Mit seiner Begeisterung sammelte er ein hochkarätiges Team um sich: Agustín Santolaya als leitender Önologe und ... weiterlesen »

Sela 2013 ist der jüngste Rioja-Wein von Bodegas Roda. Tiefdunkles Rot mit bläulichem Rand. Sehr fruchtige Nase ohne Präsenz von Holz, süße rote, frische Früchte, Kirsche und Wildkirsche Nicht sehr voluminös, dafür leicht und frisch. Im Mund ist er seidig und sehr frisch, deutliche Präsenz der roten Früchte, die bereits in der Nase zu spüren waren. Die Taninne sind sehr gut eingebunden. Im Abgang weiter würzige, frische Früchte. Man spürt die Qualität des Jahrgangs 2013 mit einer schönen Reife, die in diesem Jahrgang vor allem seine frische und jugendliche Seite zeigt
16,90 € *
0.75 l | 22,53 €/l
Bodegas Roda war einer der maßgeblichen Treiber, als Ende der 80er Jahre die Erneuerung der Rioja auf dem Programm stand. Roda vertrat als einer der ersten Hersteller einen moderneren Weinstil. Das Ergebnis waren kräftigere, fruchtbetonte Weine völlig anderer Prägung, die von der Fachwelt mit Begeisterung aufgenommen wurden.
26,90 € *
0.75 l | 35,87 €/l
Bodegas Roda war einer der maßgeblichen Treiber, als Ende der 80er Jahre die Erneuerung der Rioja auf dem Programm stand. Roda vertrat als einer der ersten Hersteller einen moderneren Weinstil. Das Ergebnis waren kräftigere, fruchtbetonte Weine völlig anderer Prägung, die von der Fachwelt mit Begeisterung aufgenommen wurden.
26,90 € *
0.75 l | 35,87 €/l
Bodegas Roda war einer der maßgeblichen Treiber, als Ende der 80er Jahre die Erneuerung der Rioja auf dem Programm stand und damit einer der ersten Hersteller, die einen moderneren Weinstil vertraten. Das Ergebnis waren kräftigere, fruchtbetonte Weine völlig anderer Prägung, die von der Fachwelt mit Begeisterung aufgenommen wurden.
43,50 € *
0.75 l | 58,00 €/l
Die Idee für diesen Wein kam den Önologen des Wein bei dem Vergleich der Trauben verschiedener Rebstöcke. Man beobachtete, das die Trauben bestimmter Rebstöcke, auch wenn sie nah beisammen standen, sehr unterschiedliche, geschmackliche Ausprägungen aufwiesen. Ein bestimmter Typus von Rebstöcken brachte Trauben hervor, die eine frischere Frucht aufwiesen mit feinerer Säure und Süße, mit einer Seidigkeit und unvergleichlichen Komplexität der Frucht. Jedes Jahr schickt Roda ein speziell geschultes Ernteteam auf den Weinberg, das die richtigen Trauben für den Cirsion auswählt.
169,00 € *
0.75 l | 225,33 €/l

« Beschreibung von Anfang an lesen

... für die Weinberge und Carlos Díez als Verantwortlicher für Weinkunde und Kellerei. Sie wählten Haro, die Wiege des Rioja-Weins, für die Aufnahme ihrer Tätigkeiten. Dort ließen sie sich im historischen "Barrio de la Estación", neben den Traditionskellereien Lopez de Heredia, La Rioja Alta und Muga nieder und bauten eine unvergleichliche Kellerei, die traditionelle Aspekte wie tief in die Felsen gebohrte Höhlen und modernster Kellertechnik vereint. Als langwieriges Unterfangen erwies sich die Auswahl der Weinberge. Nach vielen Monaten von Untersuchungen, Analysen unterschiedlicher Böden und Landstriche fiel schließlich die Auswahl auf 17 verschiedene Weinberge mit gemeinsamen Eigenschaften: alte, in kargem Boden verwurzelte Reben mit tiefer Verwurzelung, die alle einzeln ausgezeichnete Weine erzeugen konnten. Erst 1992 entstand mit dem RODA 92 der Wein in der erwarteten Qualität. Im Jahrgang 1996 wurde schließlich der erste Roda I auf den Markt gebracht. Der Name RODA entstand aus der Verbindung der Namen der Inhaber Mario Rotllant und Carmen Daurella. Heute prägen die Weine Roda Reserva und Roda I Reserva das Gesicht des Weinguts. Als Spitzenwein wurde mit dem Jahrgang 1998 der Cirsion etabliert, ein hochkarätiger Selektionswein der in einer Auflage von wenigen tausend Flaschen in der Kellerei in Haro erzeugt wird. Jüngstes Erzeugnis ist der im Jahrgang 2008 zum ersten Mal erzeugte Roda Sela. Ebenfalls im Jahre 2008 nahm das Schwesterweingut Bodegas La Horra in der Ribera del Duero die Arbeit auf mit seinen beiden Weinen Corimbo und Corimbo I.