Weinjahrgang 2015

D.O. Ribera del Duero

Klassifizierung Consejo Regulador: E = excelente = hervorragend 2015 war wärmer und trockener als 2014, die Weine sind reifer und die Alkoholwerte höher. Die Weine erinnern in Ihrer überschwänglichen Lebensfreude an den Jahrgang 2005. Die 2015er Riberas haben massige Kraft und berstende Frucht, fühlen sich dennoch recht ausgewogen an. Ein potentiell großer Jahrgang. ... weiterlesen »


  1. 1
  2. 2
  3. 3
Prima 2015 wird aus bis zu 30 Jahren alten, überwiegend auf sandigen Böden wachsenden Rebstöcken erzeugt, die anders als bei seinem großen Bruder San Roman einen früher trinkreifen und zugänglichen Wein mit der unverwechselbaren Wildheit des Toroweins ergeben. Der Prima springt förmlich aus dem Glas mit einer Melange reifer Beeren mit Anklängen weihnachtlicher Gewürze, feinkörnig und mit großer Substanz der Tannine.
12,50 € *
0.75 l | 16,67 €/l
Der Prioratwein Clos Mogador des bodenständigen René Barbier, der gemeinsam mit Álvaro Palacios (L'Ermita, Finca Dofí), Carlos Pastrana (Clos de l'Obac), José Luis Pérez (Clos Martinet) und Daphne Glorian (Clos Erasmus) im Priorat großartige Pionierarbeit geleistet hat, ist seit langen Jahren einer der Qualitätsgaranten im Weinanbaugebiet Priorat und Hangout der Region weltweit.
69,00 € *
0.75 l | 92,00 €/l
Condado de Haza Crianza stand lange etwas im Schatten seines großen Bruders Pesquera. Eigentlich zu unrecht denn die beiden Weine sind stilistisch sehr unterschiedlich. Condado de Haza Crianza 2015 kommt aus Roa, im nord-östlichen Teil der Ribera del Duero und präsentiert sich mit sehr schöner Aromatik, Noten von Brombeere, Lakritz und Mokka nebst Kräuternoten und Cassis vor mineralischem Hintergrund mit feingewobenen Tanninen und stützender, feiner Säure.
12,50 € *
0.75 l | 16,67 €/l
Clos Manyetes 2015 ist das Gegenstück des ungleich bekannteren Clos Mogador. Während Clos Mogador schwerpunktmäßig aus Garnacha vinifiziert wird, ist die Hauptrebsorte des Clos Manyetes Cariñena. Der Anteil der Cariñena wurde über die Jahre signifikant erhöht. Der Wein trinkt sich jung sehr schön, kann aber auch gut 10 Jahre reifen.
49,00 € *
0.75 l | 65,33 €/l
Die Vendimia Seleccionada des genialen Mariano Garcia ist der Selektionswein von Mauro und einer der ganz großen Weine Spaniens. In der Kritik des Wine Advocate über den Jahrgang 2003 spricht Jay Miller dem Wein eine Aromatik zu, wie sie die besten 59er Bordeaux haben. 2015 ist ein excellenter Jahrgang in der Ribera del Duero, eine selten gelungene Kombination von Kraft, Frische und Eleganz. Für alte Hasen wie Mariano Garcia ein Homerun, ein Monument von Wein, der zu den besten der Region zählt.
59,00 € *
0.75 l | 78,67 €/l
Die Weine des neuen Projektes "La Vizcaina" heißen La Poulosa, La Victotiana, Las Gundiñas und El Papalao und entstehen in Valtuille de Abajo (León). Raúl arbeitet dort mit seinem Neffen César Márquez zusammen. Die Weinberge sind mit großartigen 80-100 Jahre alten Mencia-Reben bestockt. Die Weine repräsentieren unterschiedliche Lagen und werden getrennt vinfiziert, Ziel ist, den jeweils reinsten Ausdruck der Rebsorte Mencia auf die Flasche zu bekommen.
23,50 € *
0.75 l | 31,33 €/l

Der Santa Cruz de Artazu 2015 ist ein sortenreiner Grenache-Wein aus der Hand des spanischen Ausnahmewinzers Juan Carlos de Lacalle. (Artadi)
Der Wein ist einer der besten Garnachas Spaniens und setzt damit neue Maßstäbe für Rotweine im Weisswein und Roséparadies Navarra

29,50 €
28,50 € *
0.75 l | 38,00 €/l
El Regajal ist eines der ambitioniertesten Projekte in der noch jungen D.O. Vinos de Madrid mit dem erklärten Ziel, der Region einen großen Wein zu schenken. Neben Ignacio de Miguel ist der Franzose Jerôme Bougnaud, der mit Peter Sissek bei Quinta Sardonia als Önologe tätig ist, für den Wein verantwortlich.
15,90 € *
0.75 l | 21,20 €/l
Die Parzelle El Palomar ist 150 Jahre alt und gehört zu den ältesten, dokumentierten Weinbergen der Region. Der Boden des Weinbergs besteht aus Granit und da der Boden nicht tief ist, wurzeln die Reben direkt auf dem Granitfels, was für einen einzigartigen, mineralischen Charakter sorgt. Der Wein zählt zu den besten spanischen Weißweinen, die wir je getrunken haben, eine feingliedrige, unendlich komplexe Aromatik gepaart mit der typischen, atlantischen Frische und einer spielerischen Leichtigkeit - großartig !
49,00 € *
1.5 l | 32,67 €/l
La Solana Alta 2015 ist der neue weiße Priorat Topwein von Bodegas Mas Alta. Aus der seltenen Cariñena Blanca und Garnacha Blanca entsteht hier ein üppiger, strahlender Weißer, der von Anbeginn beeindruckt. Schöne Mineralität unter einem Meer weißer Früchte, enormer Trinkfluß und nur 1064 Flaschen Produktion !
38,00 € *
0.75 l | 50,67 €/l
Der Alión 2015 ist ein ausgesprochen feiner, reinsortiger Tempranillo, der in seiner Fruchtphase durch eine herrliche, rebsortentypische Opulenz und Tiefe besticht. Vega Sicilia Önologe Xavier Ausas ist für die Vega Sicilia Weine Único und Valbuena, Pintia sowie Alión verantwortlich. Einer der besten Alion, die je produziert wurden. Tief, mächtig, kräftig und elegant in der Nase, alle Komponenten bereits perfekt vereint. Im Mund mit Körper und Nerv, gut balanciert, saftig, ausdrucksstark und lang.
65,00 € *
0.75 l | 86,67 €/l
Garmón Continental heißt das neue, heißerwartete Projekt der Familie Garcia (Aalto, Mauro, San Roman), dass zur D.O. Ribera del Duero gehören wird. Für den Garmón 2016 wurden die besten Rebstöcke von alten, hochgelegenen Rebparzellen aus den besten Lagen der Ribera del Duero ausgesucht. In einem genialen Jahrgang wie 2016, der feine und sehr balancierte Weine begünstigt und mit zwei Weinmachern, die aus den besten Trauben den bestmöglichen Wein zaubern, entstand der dritte Jahrgang: Garmón 2016 !
79,00 € *
1.5 l | 52,67 €/l
Seit dem Jahrgang 2015 werden die Trauben vom Weinberg Coma d'en Romeu in einem eigenen Lagenwein verarbeitet. Der Nit de Nin Coma d'en Romeu 2015 ist der erste Jahrgang dieser Weinikone, die in einer Auflage von nur 1600 Flaschen abgeboten wird.

Wine Advocate: 98
119,00 € *
0.75 l | 158,67 €/l
El Rapolao 2015 ist einer von vier Weinen des neuen Projektes von Raul Perez "La Vizcaína". Die Weine entstehen in Valtuille de Abajo (León). Raúl arbeitet dort mit seinem Neffen César Márquez zusammen. Die Weine repräsentieren unterschiedliche Lagen und werden getrennt vinfiziert, Ziel ist, den jeweils reinsten Ausdruck der Rebsorte Mencía auf die Flasche zu bekommen.
23,50 € *
0.75 l | 31,33 €/l
4 kilos vinícola wurde von dem Önologen Francesc Grimalt (Ànima Negra) und dem Musiker Sergio Caballero im Jahre 2006 gegründet. Francesc Grimalt hat bei Ànima Negra wegwiesende Pionierarbeit geleistet durch den erfolgreichen Einsatz der autochthonen Rebsorte Callet. In einem umgebauten Schafstall auf dem Gelände einer Finca im Umland von Felanitx wurde mit minimalem Mitteleinsatz die Bodega eingerichtet, in der die Weine 12 Volts, 4 kilos und Gallinas y Focas erzeugt werden.
19,80 € *
0.75 l | 26,40 €/l
Über seine Motivation neben Aalto, dem erfolgreichsten Wein der letzten 10 Jahre, einen weiteren Wein zu machen, sagt Javier Zachagnini: "Meine Absicht ist es, einen Wein zu erzeugen, der zwar ein Ribera del Duero ist, aber eine ganz eigene Persönlichkeit hat, stilistisch vom Üblichen abweicht und mehr meinem persönlichen Geschmack entgegenkommt: mit viel Finesse, Nuancenreichtum und Eleganz - auch wenn das weniger Struktur, Intensität der Tannine und weniger Präsenz des Holzes bedeutet."
29,50 €
24,50 € *
0.75 l | 32,67 €/l
Cepa 21 ist das neue, ambitionierte Projekt der Winzerfamilie Moro, die mit Bodegas Emilio Moro eine der bedeutendsten Kellereien in Ribera del Duero besitzt. Der modern ausgestaltete Wein ist Ausdruck der Weinrevolution, die Spanien in den letzten Jahren erfasst hat. Neben der Familie Moro sind prominente (Ex-) Sportler wie der Brasilianer Ronaldo oder der spanische Fussball Altmeister Butrageño an der Kellerei beteiligt.
17,90 € *
0.75 l | 23,87 €/l
Las Gundiñas 2015 ist einer von vier Weinen des neuen Projektes von Raul Perez "La Vizcaina". Die Weine entstehen in Valtuille de Abajo (León). Raúl arbeitet dort mit seinem Neffen César Márquez zusammen. Die Weine repräsentieren unterschiedliche Lagen und werden getrennt vinfiziert, Ziel ist, den jeweils reinsten Ausdruck der Rebsorte Mencia auf die Flasche zu bekommen.
23,50 €
17,90 € *
0.75 l | 23,87 €/l
In der Ausgabe August 2012 des Wine Advocate feiert Neal Martin die Weine von Luis Cañas mit einen wahren Feuerwerk an hohen Bewertungen. Die Luis Cañas Crianza 2009 liegt mit 92/100 Punkten eher in einem Bereich, wo sonst Reservas beheimatet sind. Der Luis Cañas Crianza ist einer der Referenzweine der Kategorie Rioja Crianza mit hervorragendem Preis-/Leistungsverhältnis.
9,90 € *
0.75 l | 13,20 €/l
Garmón Continental heißt das neue, heißerwartete Projekt der Familie Garcia (Aalto, Mauro, San Roman), dass zur D.O. Ribera del Duero gehören wird. Für den Garmón 2015 wurden die besten Rebstöcke von alten, hochgelegenen Rebparzellen aus den besten Lagen der Ribera del Duero ausgesucht. In einem genialen Jahrgang wie 2015, der die Trauben schön ausreifen läßt und mit zwei Weinmachern, die aus den besten Trauben einen den bestmöglichen Wein zaubern, entstand der zweite Jahrgang: Garmón 2015 !
39,50 € *
0.75 l | 52,67 €/l
  1. 1
  2. 2
  3. 3

« Beschreibung von Anfang an lesen

... war - wie in Deutschland auch - ein sehr heißer Jahrgang, was die langfristige Entwicklung beeinflußen könnte. Sicher weiß man das aber erst in 2-3 Jahren.

D.O.Ca. Rioja

Klassifizierung Consejo Regulador: MB = muy bueno = sehr gut 2015 war ein sehr warmer Jahrgang und die Ernte fand daher sehr früh statt, es dürfte einer der frühesten Erntezeitpunkte aller Zeiten gewesen sein. 2015 ist nach den schwierigen Rioja Jahrgängen 2013 und 2014 ein deutlich besserer Jahrgang. Die Rebsorten Garnacha, Mazuelo and Graciano konnten besser reifen als in kühleren Jahrgängen. In 2015 werden sicher Produzenten die Nase vor haben, die über Weinberge in Höhenlagen verfügen. Aber es ist heute (6/17) noch zu früh, um die Qualität der einzelnen Weine zu beurteilen.

D.O.Ca. Priorato

Klassifizierung Consejo Regulador: ? 2015 war sehr trocken und sehr warm. Vom Mai bis September fiel überhaupt kein Regen, die Erträge könnten um etwa 30 % niedriger ausfallen als in 2014. Die geernteten Trauben sind sehr gesund, die Säurewerte relativ niedrig. Insgesamt im klimatisch stabilen Priorat ein hoffnungsfroher Jahrgang, aktuell ist es für eine genauere Einschätzung noch zu früh.