D.O. Ribera del Duero

Klassifizierung Consejo Regulador: MB = muy bueno = sehr gut
Das Weinjahr 2007 war von einem regnerischen Sommer geprägt und letzlich Hagel kurz vor der Ernte Anfang September. Drohender Frost in der Nacht zum 24. September zwang schließlich viele Winzer, die Ernte übereilt einzufahren, in einigen Fällen bevor die optimale Reife erreicht war. Einige der Weine sind daher von herben, kräutrigen Aromen überlagert. 2007 ... weiterlesen »


Recaredo Reserva Particular 2008 ist einer der besten Schaumweine Spaniens. Sucht man einem Pendant zu Recaredo im spanischen Weinbau, so läßt die zeitlose, traditionelle Ausrichtung, die sich ausschließlich an höchster Qualität orientiert, eigentlich nur mit Vega Sicilia vergleichen. Im Jahre 1962 erschuf Josep Mata Capellades die Reserva Particular von Recaredo, ein Cava der Klassifizierung Brut Nature mit über 10 Jahren Reifezeit auf der Hefe, der sich durch seine Mineralität und subtile Komplexität auszeichnet. Dieser großartige Cava ist heute als Recaredo Reserva Particular 2008 auf dem Markt.
69,00 € *
0.75 l | 92,00 €/l
Der nur 0,97 Hektar große Weinberg Turó d'en Mota wurde 1940 ausschließlich mit Xarel.lo beplanzt. Aus den Trauben dieses Weinbergs wurden im Jahrgang 2007 genau 4.539 numerierte Flaschen des gleichnamigen Cavas gefüllt. Mit 10-17 Jahren Reifezeit auf der Hefe dürfte dieser Cava einer der Spitzenreiter im weltweiten Schaumwein-Kosmos sein. Eleganter, sehr individueller Cava mit großer Klasse !
99,00 € *
0.75 l | 132,00 €/l

« Beschreibung von Anfang an lesen

... war in der Ribera del Duero der schlechteste Jahrgang in unserer Erinnerung, die von 1998-2015 reicht. Alle gängigen Weine sind bestenfalls passabel. Die ganz Großen wie Vega Sicilia Unico 2007 und Pesus 2007 von Bodegas Sastre sind beileibe keine schlechten Weine, aber doch stark beeinträchtigt durch die klimatischen Kapriolen des Weinjahrs 2007.

D.O.Ca. Rioja

Klassifizierung Consejo Regulador: MB = muy bueno = sehr gut
Die Erträge waren in 2007 in ganz Spanien, auch in der Rioja und den übrigen nördlichen Regionen generell sehr niedrig. Die Ernte in der Rioja war überlagert von Hagelstürmen im Frühjahr und Mehltau im Sommer, was viel Weinbergsarbeit und starke Selektion des Leseguts bei und nach der Ernte bedeutete. Die Ernte dauerte von der ertsen Septemberwoche bis Anfang November und recht guten Bedingungen, so dass es genug Zeit für die Selektion der Trauben gab. Der Säurelevel der Weine ist höher als üblich, der Weinsstil ist klar und transparent mit viel Nerv. Die 2007er Rioja gehören sicher zu den besten Weinen des schwierigen Jahrgangs 2007 in Spanien.

D.O.Ca. Priorato

Klassifizierung Consejo Regulador: MB = Bueno = sehr gut
Der Regen während der 2007er Lese brachte vereinzelt Probleme mit Verwässerung und weil die Trauben schon reif waren, mußte trotz des Regens geerntet werden. Insgesamt kein großer Jahrgang im Priorat, aber mit großen Schwankungen zwischen den Weingütern. Innerhalb eines Trinkfensters von etwa fünf Jahren sollten die einfacherern 2007er Prioratos passabel dastehen. Der Stil der Weine ist elegant und frisch, nicht übermäßig kräftig. Ausnahmen bestätigen die Regel, so war Clos Erasmus 2007 phänomenal und auch La Creu Alta 2007 war eine Ikone