Albariño - Die geniale Rebsorte aus Galicien

Die Albariño-Traube ist klein, glyzerinhaltig und präsentiert sich sehr mineralisch und von feiner Süße. Der Legende nach brachten deutsche Mönche Riesling-Reben über den Jakobsweg von Deutschland nach Spanien, daher auch der Name Alba-riño Die Weiße vom Rhein. Es ranken sich Legenden um eine Verwandtschaft von Albariño und Riesling, die aber nie bewiesen werden konnte. Die Traube ist in Galizien seit langem heimisch ... weiterlesen »


Pazo Señorans Selección de Añada ist der Paradewein des Weinguts. Nur in ausgewählten Jahrgängen wird der Most der besten Trauben über 30 Monate mit den eigenen Feinhefen im Stahltank ausgebaut. Das Ergebnis verblüfft: Der Wein präsentiert sich sehr frisch mit einer wunderbaren, intensiven Aromatik. Mineralische und zitrische Noten, am Gaumen unendlich lang - es gibt wenige spanische Weißweine, die in dieser Liga spielen.
36,00 € *
0.75 l | 48,00 €/l
Die Parzelle El Palomar ist 150 Jahre alt und gehört zu den ältesten, dokumentierten Weinbergen der Region. Der Boden des Weinbergs besteht aus Granit und da der Boden nicht tief ist, wurzeln die Reben direkt auf dem Granitfels, was für einen einzigartigen, mineralischen Charakter sorgt. Der Wein zählt zu den besten spanischen Weißweinen, die wir je getrunken haben, eine feingliedrige, unendlich komplexe Aromatik gepaart mit der typischen, atlantischen Frische und einer spielerischen Leichtigkeit - großartig !
49,00 € *
1.5 l | 32,67 €/l
Die Kellerei Zárate hat derzeit 7 Hektar unter Ertrag, die sich in 11 Weinberge um die Dörfer Sisán and Padrenda aufteilen. Die beiden Dörfer liegen im Val de Salnés, das mit seinen kargen, organischen Böden und dem sonnigen Mikroklima als Ursprungsort der Rebsorte Albariño gilt. Eine Besonderheit sind die drei alten Weinberge, die mit ungepropften Prefiloxera-Rebstöcken bepflanzt sind.
12,50 € *
0.75 l | 16,67 €/l
Der Pedralonga Albariño ruft aufgrund seiner stark mineralischen Komponente Erinnerungen an einen Riesling hervor, während die Aromen vielleicht eher einem Spitzen-Sauvignon Blanc zugeordnet werden könnten. Auch Ähnlichkeiten mit Loire-Weinen sind nicht von der Hand zu weisen, im San Francisco Chronicle sah ein Verkoster gar den Geist von "Chassagne-Montrachet" im Raum. Wie auch immer, Pedralonga 2016 ist einer der profiliertesten Albariños auf dem Markt: Kräftiger Körper, feine ausgeglichene Säure, atemberaubende Frische und eine sagenhafte citrische Aromatik.
15,90 € *
0.75 l | 21,20 €/l
Hinter der Marke Attis verbirgt sich das Weinprojekt der Gebrüder Robustiano und Baldomero Fariñas, die mit der Hilfe des franzöischen Önologen Jean François Hebrard (Montecastro, Quinta Quietud) einen ganzen Strauß von großartigen Rot- und Weißweinen herstellen - mit handwerklichen Methoden, naturnahem Anbau und in kleinen Mengen.
14,90 € *
0.75 l | 19,87 €/l
Tricó Nicolas 2013 von José Antonio López ist ein 14 Monate im Stahltank mit den Feinhefen (lias) gereifter Spitzen-Albariño. Elegant, wunderbar gereift. Die Nase bereits entwickelt, ein Weißer mit Tiefe, weiße, reife Früchte, mineralische Anklänge vor dem Hintergrund feuchten Waldes. Poliert und harmonisch, mit Nerv und Frische, seidig, saftig, ausdrucksstark.

25,90 € *
0.75 l | 34,53 €/l
Die Kellerei Zárate hat derzeit 7 Hektar unter Ertrag, die sich in 11 Weinberge um die Dörfer Sisán and Padrenda aufteilen. Die beiden Dörfer liegen in Tal von Salnés, das mit seinen kargen, organischen Böden und dem sonnigen Mikroklima als Ursprungsort der Rebsorte Albariño gilt. Zárate Tras da Viña ist ein wunderbar frischer Wein mit aromatischer Vielfalt und Komplexität. Der Wein liegt fast schwerelos im Glas und besticht mit zurückhaltenden, citrischen Aromen wie Apfel, Birne, Steinobst und Mineralität als Spiegel des Granitbodens.

23,50 € *
0.75 l | 31,33 €/l
Das Weingut Pazo de Señorans liegt abgelegen im Dörfchen Vilanoviña. Der Hersteller gehört zu den größeren Weinproduzenten in der kleinteiligen D.O. Rias Baixas, doch die relative Größe ist der Qualität nicht abträglich, wie man sich Jahr für Jahr überzeugen kann: Der Wein gehört seit Jahren zu den besten Weißweinen Spaniens. Der Wine-Enthusiast nennt ihn den "quintessential Spanish white wine", ein wunderbares Lob für Pazo Señorans.
13,90 €
12,50 € *
0.75 l | 16,67 €/l
Der Wine-Enthusiast nennt ihn den Pazo Señorans den "quintessential Spanish white wine", ein wunderbares Lob für Pazo Señorans. Der Pazo Señorans Coleccion 2013 ist eine Art "late release" der Kellerei. Wer nicht warten will, ist hier genau richtig, denn der Wein kommt absolut trinkfertig mit Reifenoten Der Pazo Señorans Coleccion 2013 vereint mineralische Aromen und florale Noten. Am Gaumen reife Frucht, grüner Apfel mit Anklängen von Zitrusfrüchten. Schöne Säure, vollmundig, gute Struktur.
16,90 € *
0.75 l | 22,53 €/l
Inspiriert von der angenommen Verwandtschaft des Albariño mit der Riesling-Traube, macht Eulogio Pomares Zárate diesen außergewöhnlichen Wein. "Balo" bedeutet auf galizisch Mauer, das Äquivalent zu "Clos", die Parzelle ist von einer Granitmauer umgeben. Wunderbar frischer, komplexer Wein mit erstaunlichem Volumen, aromatischer Vielfalt und Potential für 5-10 Jahre.
23,50 € *
0.75 l | 31,33 €/l
Terras Gauda 2018 wird aus den in Galicien autochthonen Rebsorten Albariño, Loureiro und Caíño Blanco gekeltert und ist ein Wein mit interessanter und komplexer Aromatik, bei dem sich die Aromen der hellen Früchte, der Kerne und der Schale der Orange mit balsamischen Noten verbinden, ergänzt von subtilen Anklängen an Blüten und Mineralien. Er besticht durch seine vollmundige Geschmeidigkeit, begleitet von Frische und lebendiger Säure, um schließlich fleischig, lang und samtig auszuklingen. Ein mächtiger, vornehmer Weißer, der universell einsetzbar ist.
13,90 € *
0.75 l | 18,53 €/l

« Beschreibung von Anfang an lesen

... für die Weine mit der Herkunftsbezeichnung D.O. Rías Baixas. Auch in anderen galizischen Appellationen wie Ribeiro und Valdeorras spielt der Albariño eine wichtige Rolle. In den letzten 10-20 Jahren hat der Anbau dieser Sorte ein starkes Wachstum erfahren, sowohl auf Seiten der großen Kooperativen als auch kleiner, ambitionierter Hersteller. Etwa 5.000 ha Albariño Anpflanzungen waren 2008 unter Ertrag (Quelle: ICEX). Die besten Hersteller wie Zarate, Pedralonga, Pazo de Señorans und Tricó bringen Albariño-Weine von großer Qualität hervor.

Hochklassige Albariño-Weine zeichnen sich durch eine prägnante Säure aus, kombiniert mit subtilen Fruchtaromen sowie citrischen, floralen, kräutrigen und balsamischen Noten. Im Mund mit mittlerem Körper und glyzerischer Textur aber mit Nerv, oft auch delikater Süße, dennoch sehr trocken, expressiv und komplex mit dezenten, zurückhaltenden Fruchtaromen.