In dieser Aufreihung finden Sie alle Weine, die wir die letzten 15 Jahre verkauft haben und die mittlerweile ausverkauft sind.
Diese etwa 2500 Weine haben rein informativen Charakter und können nicht mehr bestellt werden.


  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 134
Sucht man einen Vergleich zu Recaredo im spanischen Weinbau, so lässt die zeitlose, traditionelle Ausrichtung an höchster Qualität in Spanien nur mit Vega Sicilia vergleichen. Der Recaredo Brut de Brut Finca Serral del Vell 2007 ist ein Brut Nature Gran Reserva, der 101 Monate auf der Hefe verbracht hat. Ein mächtiger Cava mit Aromen von kandierten Früchten und sehr reifen, zitrischen Noten resultierend aus den einmaligen Kalkböden der Finca Serrall del Vell.
Mit dem Jahrgang 2013 kommt nun schon der 20te Jahrgang des Belondrade y Lurton auf den Markt. Kaum jemand hat mehr Erfahrung und liefert Jahr für Jahr eine derartige Konstanz an Top-Qualitäten wie Belondrade y Lurton. Meisterhaft ist der gekonnte und sehr gefühlvolle Umgang mit den feinsten französischen Barriques und neben dem bunten Aromenspiel eine wunderbare Frische und Eleganz, wie man Sie bei fassgereiften Weißweinen ganz selten vorfindet. Die Jahrgänge 2010 und 2011 wurden im Guia Peñin mit jeweils 95 Punkten sensationell bewertet!
Auf der Finca Hacienda Monasterio, erzeugt der Däne Peter Sissek den im bordelaiser Stil hergestellten Spitzenwein Hacienda Monasterio, eine Cuvee aus Tempranillo und Cabernet Sauvignon, die seit Jahren zu den besten Weinen der Region zählt. Hacienda Monasterio 2012 zeigt sich mineralisch mit Aromen von frischer roter Frucht und Unterholz. Im Mund präsentiert er sich klar und frisch, umrahmt von feinen Tanninen mit Nerv, die dem Wein einen seidige, voluminöse Textur sowie beeindruckende Konzentration und Tiefe verleihen. Das Finale duftend und fruchtig mit herausragender Frische.

Alión 2003 ist mit dem Jg. 2001 der beste Alion, der jemals hergestellt wurde. Der reinsortiger Tempranillo besticht in seiner Fruchtphase - mehr noch als der unterschätzte 2002 - durch eine herrliche, rebsortentypische Opulenz und Tiefe, ein Wein zum Träumen.

Selten war ein spanischer Weißwein in Deutschland so gefragt wie der José Pariente Verdejo. Einen so famosen Weißwein aus der in Rueda seit fünf Jahrhunderten einheimischen Verdejo-Traube hatte es bislang nicht gegeben. Mutter Victoria und Tochter Martina Pariente sind seit bald 20 Jahren mit Ihren Weißweinen sehr erfolgreich.
Luis Gutierrez schreibt über den 2011er de Nit Rosado von Raventos i Blanc: "The 2011 De Nit is a blend of Macabeo, Xarello, Parellada and Monastrell (only a small percentage, around 5%) partly from their own vineyards and partly from other suppliers aged for 33 months in bottle. The wine is very pale faded-pink colored with notes of dried roses, yeasts and fennel. The palate is very tasty, with pungent acidity and persistent bubbles, ending very dry. 90/100
Die Zahl 890 steht für das Gründungsdatum von La Rioja Alta im Jahre 1890. Verglichen mit modernen Weinen ist das 14-jährige Herstellungsritual dieses großen, klassischen Rioja ungeheuer aufwendig. Eines der letzten verbliebenen Monumente der klassischen Weinbereitung - für uns das Beste, was man an aktuellen Jahrgängen klassischer Rioja ab Weingut kaufen kann. Mit 98 Punkten bester Rotwein im Guia Peñin 2017 !
Viña Izadi Crianza von Bodegas Izadi aus der Rioja Alavesa ist seit Jahren eine der Benchmarks in dieser Preisklasse. Seit dem Jahrgang 2001 wird der Wein ohne Beimischung von Graciano aus 100 % Tempranillo-Trauben erzeugt. Ab dem 2005er Jahrgang hat man bei Izadi neben amerikanischen Fässern erstmals auch Barriques aus französischer Eiche für die Crianza verwendet, was sich sehr positiv auf das Geschmacksbild auswirkt: Der Wein wirkt profilierter und strukturierter.
AT Roca Xarello 2014 ist der Topwein unter den drei Stillweinen der Cava Kellerei von Agustí Torelló Sibill, der über zwei Jahrzehnte lang die Geschicke der Herstellers Agustí Torellá Mata geleitet hat. Der Xarello präsentiert sich sauber und klar mit goldenen Reflexen. In der Nase intensiv, elegant und gradlinig mit Aromen, unter denen grüne Früchte hervorstechen mit Noten von Anis vor dem Hintergrund von Gebäck mit leichten Räuchernoten.

Noch 2 Flaschen !

Seit dem Jahrgang 2010 gibt es zwei Weine unter dem Label Lindes de Remelluri, beiden entstehen aus zugekauften Trauben. Der eine Wein entsteht aus den Trauben der Winzer von Labastida, der andere aus den Trauben von 8 Winzern rund um die Ortschaft von San Vicente. Die Lage San Vicente kommt aus nahe dem Fluss Ebro gelegenen Parzellen und ist der üppigere, verschwenderische Wein, während der Labastida kühler und focussierter wirkt.

Peter Sissek's PSI ist nach einer Findungsphase von zwei Jahrgängen seit 2009 deutlich im Aufwind und liefert Jahrgang um Jahrgang bessere Qualitäten. Ein kräftiger Jahrgang mit schwarzer Frucht mit mehr Reife als 2013. In der Nase duftend und offen mit schönem Ausdruck der Frucht. Der PSI 2014 hat eine gute Balance zwischen der Tiefe, der Kraft und der Sanftheit. Langes Finale. Gute Entwicklungsperspektive.

Ausverkauft, Jg. 2016 kommt Ende Oktober 2018
Der La Montesa 2010 aus der Hand von Alvaro Palacios ist ein überwiegend aus Garnacha hergestellter Rioja. Mit seinem fruchtbetonten Körper von mittlerer Fülle und gut integrierten Tanninen, eignet sich La Montesa für den sofortigen Genuss, kann aber auch noch einige Jahre gelagert werden.


Naiades 2012 wurde 7 Monate in neuer französischer Eiche ausgebaut. Grüngelbe Farbe, elegant, subtil, intensiv mit verführerischen Noten der Rebsorte und Anklängen feinen Holzes. Opulent am Gaumen, gleichzeitig sehr frisch, lang, das Finale wird von süßer Frucht und mineralischen Noten begleitet. Erinnert von der Aromatik etwas an einen Meursault. Für die Herstellung des Naiades werden nur Trauben von über hundertjährigen, wurzelechten Rebstöcken verwendet, die Produktionsmenge dieses Weines ist sehr begrenzt.

Guia Peñin: 94/100

Mit dem Astrales zielt die Bodega auf ein Weinprofil nördlicherer Breitengrade und entfernt sich bewußt von allfälligen Mantra der Konzentration. Eduardo Garcia, der Sohn des berühmten Mariano Garcia (Aalto, Mauro) sucht mit seinem Wein einen frischeren Ausdruck der Frucht, der immer vor dem Holz steht. Der Astrales 2012 präsentiert sich ungemein präzise und balanciert, mit seidiger Textur und wunderbarer Frucht.
Der Jahrgang 2013 des Monteabellon Verdejo zeichnet sind vor allem durch Klarheit, Frische und moderaten Alkohol aus. Über 30 Jahre alte Verdejo-Reben liefern einen fruchtbetonten (florale Noten, Pfirsich, exotische Früchte), ausgewogenen Wein mit interessanten mineralischen Akzenten, der von schöner, vibrierender Säure getragen wird. Gleich der erste Jahrgang 2008 des Weißweines Monteabellón Verdejo war ein Volltreffer und wurde vom "Feinschmecker" unter 46 Verdejo - Weißweinen aus der D.O. Rueda zum Sommerwein Nummer 1 gekürt.
Mit dem Jahrgang 2011 kommt nun schon der 18te Jahrgang des Belondrade y Lurton auf den Markt. Kaum jemand hat mehr Erfahrung und liefert Jahr für Jahr eine derartige Konstanz an Top-Qualitäten wie Belondrade y Lurton. Meisterhaft ist der gekonnte und sehr gefühlvolle Umgang mit den feinsten französischen Barriques und speziell beim Jahrgang 2011 neben dem bunten Aromenspiel eine wunderbare Frische und Eleganz, wie man Sie bei fassgereiften Weißweinen ganz selten vorfindet. Im Guia Peñin 2013 wurde der Jahrgang 2010 mit sensationellen 95 Punkten ausgezeichnet.
In der britischen Weinzeitschrift "Decanter" haben John Radford und sein Team 106 Weine des Jahrgangs 2007 aus Ribera del Duero verkostet. Klarer Sieger mit 19/20 Punkten und 5 Sternen wurde der Pago de los Capellanes Reserva 2007: "Perfumed violet, red and black berry, toffee, butter, chocolate, liquorice, vanilla and balsamic nose. Enormous fruit and tannins but the fruit is winning. It's rich, hot, spicy and long. A full, layered and attractive wine with a rich fruit length."
Mit Finca Sandoval hat der Spanische Weinjournalist Victor de la Serna einen der besten Syrah Weine Spaniens erschaffen, die erst 14-jährige Erfolgsgeschichte des kleinen Weinguts ist beeindruckend. Ein Bolide aus der weitgehend unbekannten Anbauregion Manchuela - für Liebhaber frischer, mineralischer Syrah - Weine ein Muss !
Pesquera ist der seit den 1980er Jahren eine Weltmarke, als Robert Parker den 82er Janus Gran Reserva euphorisch mit den französischen Bordeaux des Château Pétrus verglich. Alejandro Fernández, der große alte Mann der D.O. Ribera del Duero und Schöpfer des Pesquera, gab der Region in den Achtziger Jahren den Impuls zu einem boomartigen Aufstieg.
Terreus 2011 ist der Topwein von Bodegas Mauro, dessen Trauben von der auf 700 m Höhe gelegenen, nur drei Hektar kleinen Tempranillo-Rebparzelle "Pago de Cueva Baja" kommen. Hier stehen auf sandigen Tonböden 60 - 85 Jahre alte Tempranillo-Buschreben, die einen ungemein fruchtigen, hochkonzentrierten sowie mineralischen Spitzenwein ergeben, welcher mit intensiver Frucht und reifen Tanninen bereits in jungen Jahren viel Vergnügen bereitet, aber ein Lagerpotential von 10-20 Jahren aufweist. René Gabriel schreibt in seiner Kritik über den 2001er Terreus: "Am Gaumen zeigt sich mit dem ersten Schluck, dass einer der besten jemals abgefüllten Spanier im Glas liegt ... total perfekt. Ein Meisterwerk an Selektion und Vinifikation, der Terreus ist zweifellos ein ernster Rivale für Pingus und Vega Sicilia. 20/20"
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. ...
  11. 134