Condado de Haza

Bodegas Condado de Haza in Roa, Burgos

Alejandro Fernandez gründete Condado de Haza im Jahre 1993 in Roa, im Nordosten der Ribera del Duero. Wie auch schon bei Pesquera kommt als Rebsorte ausschließlich Tempranillo zum Einsatz. Der erste Jahrgang 1994 wurde noch in Pesquera hergestellt. Ab 1995 kommen die Weine aus der neuen Bodega in Roa. Im Gegensatz zum eleganten Pesquera ist der Condado de Haza ein vollmundigerer, feuriger Wein mit festerem Körper, bei dem die Röstnoten der amerikanischen Eiche deutlich zu ... weiterlesen »

Condado de Haza Crianza stand lange etwas im Schatten seines großen Bruders Pesquera. Eigentlich zu unrecht denn die beiden Weine sind stilistisch sehr unterschiedlich. Condado de Haza Crianza 2016 kommt aus Roa, im nord-östlichen Teil der Ribera del Duero und präsentiert sich mit sehr schöner Aromatik, Noten von Brombeere, Lakritz und Mokka nebst Kräuternoten und Cassis vor mineralischem Hintergrund mit feingewobenen Tanninen und stützender, feiner Säure.
12,50 € *
0.75 l | 16,67 €/l

« Beschreibung von Anfang an lesen

... spüren sind. Die Unterschiede der Böden zwischen dem Westen (Valladolid) und dem Nordosten (Roa) treten hier deutlich zu Tage. Hauptwein ist der Condado de Haza Crianza, seit dem Jahrgang 1999 gibt es auch eine Reserva, die knapp 2 Jahre in amerikanischer Eiche ausgebaut wird. Spitzenwein des Weinguts ist der Alenza, dessen Name sich aus dem Vornamen des Meisters Alejandro und seiner Frau Esperanza zusammensetzt.