Rías Baixas

Galicisches Weißweinparadies Rías Baixas

Rías Baixas liegt im nordwestlichen Zipfel Spaniens an der Atlantikküste. Schon im 12. Jh. soll die Albariño-Traube, die heute wichtigste heimische Traubensorte ist, einer Legende nach mit deutschen Zisterziensermönchen ins Land gekommen sein. Später, in der ausgehenden Renaissance, wurde Weißwein aus Rías Baixas auch nach Deutschland exportiert. Heute haben die Winzer den Anbau und die Kelterung der Albariño-Traube und anderer heimischer Varietäten dieser Region ... weiterlesen »

Die Kellerei Zárate hat derzeit 7 Hektar unter Ertrag, die sich in 11 Weinberge um die Dörfer Sisán and Padrenda aufteilen. Die beiden Dörfer liegen im Val de Salnés, das mit seinen kargen, organischen Böden und dem sonnigen Mikroklima als Ursprungsort der Rebsorte Albariño gilt. Eine Besonderheit sind die drei alten Weinberge, die mit ungepropften Prefiloxera-Rebstöcken bepflanzt sind.
12,50 € *
0.75 l | 16,67 €/l
Terras Gauda 2019 wird aus den in Galicien autochthonen Rebsorten Albariño, Loureiro und Caíño Blanco gekeltert und ist ein Wein mit interessanter und komplexer Aromatik, bei dem sich die Aromen der hellen Früchte, der Kerne und der Schale der Orange mit balsamischen Noten verbinden, ergänzt von subtilen Anklängen an Blüten und Mineralien. Er besticht durch seine vollmundige Geschmeidigkeit, begleitet von Frische und lebendiger Säure, um schließlich fleischig, lang und samtig auszuklingen. Ein mächtiger, vornehmer Weißer, der universell einsetzbar ist.
13,90 € *
0.75 l | 18,53 €/l
Hinter der Marke Attis verbirgt sich das Weinprojekt der Gebrüder Robustiano und Baldomero Fariñas, die mit der Hilfe des franzöischen Önologen Jean François Hebrard (Montecastro, Quinta Quietud) einen ganzen Strauß von großartigen Rot- und Weißweinen herstellen - mit handwerklichen Methoden, naturnahem Anbau und in kleinen Mengen.
14,90 € *
0.75 l | 19,87 €/l
Hinter der Marke Attis verbirgt sich das Weinprojekt der Gebrüder Robustiano und Baldomero Fariñas, die mit der Hilfe des franzöischen Önologen Jean François Hebrard (Montecastro, Quinta Quietud) einen ganzen Strauß von großartigen Rot- und Weißweinen herstellen - mit handwerklichen Methoden, naturnahem Anbau und in kleinen Mengen.
23,50 €
16,90 € *
0.75 l | 22,53 €/l
Die Kellerei Zárate hat derzeit 7 Hektar unter Ertrag, die sich in 11 Weinberge um die Dörfer Sisán and Padrenda aufteilen. Die beiden Dörfer liegen in Tal von Salnés, das mit seinen kargen, organischen Böden und dem sonnigen Mikroklima als Ursprungsort der Rebsorte Albariño gilt. Zárate Tras da Viña ist ein wunderbar frischer Wein mit aromatischer Vielfalt und Komplexität. Der Wein liegt fast schwerelos im Glas und besticht mit zurückhaltenden, citrischen Aromen wie Apfel, Birne, Steinobst und Mineralität als Spiegel des Granitbodens.

23,50 € *
0.75 l | 31,33 €/l
Auf einem kleinen Weinberg hat Eulogio Pomares Zárate einige Dutzend Caino-Reben stehen und macht daraus Jahr für Jahr einen reinsortigen Caino Rotwein in einer Auflage von 1200 Flaschen. Kräftig, zupackend, rustikal, kann noch ein paar Jahre reifen, mit Urgewalt am Gaumen, für Kenner und Freaks.
25,90 € *
0.75 l | 34,53 €/l
Pazo Señorans Selección de Añada ist der Paradewein des Weinguts. Nur in ausgewählten Jahrgängen wird der Most der besten Trauben über 30 Monate mit den eigenen Feinhefen im Stahltank ausgebaut. Das Ergebnis verblüfft: Der Wein präsentiert sich sehr frisch mit einer wunderbaren, intensiven Aromatik. Zarte mineralische und zitrische Noten mit der Frische des Atlantiks - am Gaumen unendlich lang - es gibt wenige spanische Weißweine, die in dieser Liga spielen.
36,00 € *
0.75 l | 48,00 €/l

« Beschreibung von Anfang an lesen

... derart vervollkommnet, dass Rías Baixas zur Spitze spanischer Weinkultur gezählt werden darf. Die Winde des Atlantiks sorgen in der D.O. Rías Baixas für hohe Niederschlagsmengen und eine beständig hohe Luftfeuchtigkeit. Die Temperaturen steigen im Sommer kaum über 30°C und können im Winter in einigen Lagen schon einmal die 0°C Grenze erreichen. Die D.O. Rías Baixas gliedert sich in vier Bereiche, allen gemeinsam ist ein leicht saurer, sandig-brauner Schwemmlandboden, der in der Regel nicht sehr tiefgründig ist. Die perfekte Kombination geht zurück auf die gehaltvollen Aromastoffe der Albariño-Traube. Da diese Sorte vorzugsweise kleine Beeren hervorbringt, werden die Aromen konzentriert an den Wein weitergeben. Zu unterscheiden sind die weißen Albariño-Weine, die zu 100% aus Albariño-Traube gekeltert wird. Kenner schwärmen bei der Charakterisierung der Rías-Baixas-Weine von deren blumig-zarter Note, die immer mit interessanten Fruchtaromen und einer mild-harmonischen, bekömmlichen Säure einhergeht.