Torre de Oña Reserva 2014

Artikelnummer: 4266
19,87 €/l
17,90 €
Weintyp:
Rotwein
Anbaugebiet:
Rioja
Flaschengröße:
0.75 L
Serviertemperatur
16-18°C
Alkohol
14 % vol.
Trinkfenster
2020-2029


Der Kubaner und Weltbürger Leandro Vázquez kam im Zuge einer Europareise Ende der Achtziger Jahre in die Gegend von Pàganos ( Laguardia) und entschloß sich dort spontan die Finca Torre de Oña zu kaufen und dort ein Weingut mit Namen Barón de Oña zu etablieren. Vázquez führte Barón de Oña bis ins Jahr 1995, als ihm die tägliche Arbeit als Winzer und Weinproduzent zu mühsam wurde und er mit der Traditionskellerei La Rioja Alta übereinkam, die Finca mit ihren gut 50 ha zu verkaufen.

La Rioja Alta trug sich schon länger mit dem Gedanken modernere Weine herzustellen, aber außerhalb der traditionellen Trutzburg in Haro und so war der Kauf von Baron de Oña mit seinem üppigen Rebbestand eine willkommene Gelegenheit. Der Wein sollte fortan ein moderner, kräftiger Rioja sein, ein Kontrapunkt zu den angestammten, traditionellen Weinen der Kellerei in Haro.

Im Jahre 2005 übernahm schließlich La Rioja Alta Önologe Julio Sáenz die technische Leitung des Weinguts. Unter seiner Ägide wurden die Weinberge intensiv untersucht und unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Böden, des Alters und Zustands der Rebstöcke neu parzelliert. Jede Parzelle wird nun separat vinfiziert. Anstatt des bisherigen "Barón de Oña Reserva" werden nun zwei Weine hergestellt, die 2011 erstmals auf den Markt kamen: Finca San Martín Crianza (2008) als Basiswein und als Referenzwein Torre de Oña (2007), der aus den Trauben der besten Rebparzellen gekeltert wird.

Der neue Torre de Oña liegt qualitativ deutlich über dem alten Barón de Oña. Er ist ein gutes Stück moderner - was in diesem Fall aber eher positiv zu sehen ist -, am Gaumen stoffig aber elegant und ausgewogen. Seidige Textur, wunderbarer und präziser Ausdruck der Frucht, prägnante Struktur, komplex und lang. Ein schnörkelloser, zeitloser Wein, der klassische wie moderne Elemente gekonnt vereint. Der Torre de Oña ist nicht etwa das Ergebnis eines Revirements Marke "des Kaisers neue Kleider ", sondern ein komplett neuer Wein, der das Zeug zum Klassiker hat.

Rebsorten: 95 % Tempranillo, 5 % Mazuelo

Die Ernte des Jahres 2009 wurde vom Kontrollrat der D.O.Ca. Rioja mit "Sehr gut" bewertet. Geerntet wurde bei Torre de Oña manuell zum Zeitpunkt der jeweils optimalen Reife der verschiedenen Rebparzellen. Der Ausbau des Torre de Oña Reserva 2009 erfolgte über insgesamt 18 Monate, zu 75 % in Fässern aus französischer Eiche (40 % neu, 35 % 2 Jahre alt) und zu 25 % in kaukasischer Er wurde im September 2012 auf die Flasche gefüllt.

Verkostungsnotiz
Kirschrot mit granatfarbenem Saum. Intensive Nase mit dominierenden Tönen von reifen Waldbeeren - Brombeeren und Erdbeeren - gebettet auf einen Hintergrund von süßer Lakritze und Kakao. Gut ausbalanciert am Gaumen mit guter Struktur. Gut eingebundene, feine Tannine mit einem fruchtigen Nachgeschmack über cremigen Eichennoten.

Kritikerbewertungen

Wine Advocate: 91

Genussdaten
Alkohol: 14 %
Dekantierzeit: 1 Stunde
Serviertemperatur: 16-18°C
Trinkempfehlung: 2020-2029
Allergene: enthält Sulfite

Weintyp:
Rotwein
Rebsorte:
Tempranillo, Graciano
Anbaugebiet:
Rioja
Weingut:
La Rioja Alta
Jahrgang:
2014
Flaschengröße:
0.75 L
Land
Spanien
Serviertemperatur
16-18°C
Alkohol
14 % vol.
Trinkfenster
2020-2029

54,50 € * 0.75 l | 72,67 €/l
105,00 € * 0.75 l | 140,00 €/l
23,50 € * 0.75 l | 31,33 €/l