El Nido ist das Aushängeschild Südspaniens, ein Referenzweingut, das erstmals Weltklasseweine aus südspanischen Böden hervorgebracht hat, wollen wir hoffen, dass der Impuls auf die Region überspringt und talentierte und kreative Nachahmer findet.  RP 97  

Ausverkauft !


Remelluri Reserva 2004 ist einer der besten Weine, der je auf diesem Weingut hergestellt wurde. Der Rioja - Klassiker wird von der Önologin Ana Baron mittlerweile schöner interpretiert als zu Zeiten Ihres berühmten Vorgängers Telmo Rodriguez. Auf den 150 ha der geschichtsträchtigen Finca wird der frankophilen Stil dieses Weins wunderbar weiterentwickelt. Stephen Tanzer: 93


Remelluri Reserva 2005 wie schon 2004 einer der besten Weine, der je auf diesem Weingut hergestellt wurde. Der Rioja - Klassiker wird von der Önologin Ana Baron mittlerweile schöner interpretiert als zu Zeiten Ihres berühmten Vorgängers Telmo Rodriguez. Auf den 150 ha der geschichtsträchtigen Finca wird der frankophilen Stil dieses Weins wunderbar weiterentwickelt. Guia Peñin: 94, Stephen Tanzer: 93

Casa Balaguer 2006 wurde im aktuellen Guía Peñín 2010 mit sensationellen 94 Punkten zum besten Wein der Region Alicante gekürt. Vom blutjungen 2011er wurden nur 12.000 Flaschen hergestellt. Die Klasse dieses Weins ist heute schon spürbar, er wird sich aber erst in 2-3 Jahren zu voller Schönheit entwickelt haben. Tiefes Granatrot, in der Nase sehr frisch mit Aromen von roten Früchten, mit Aromen von Kirschen und Pflaumen. Im Mund sehr elegant, mit saftigen Tanninen, die von dem frischen Kirscharoma begleitet werden, langer Nachhall mit subtilen Röstnoten.

Solanera 2005 ist eine Sonderabfüllung von Bodegas Castaño. Nur ausgewählte Lagen älterer Rebbestände werden für diesen in kleiner Auflage erzeugten Selektionswein verwendet. Die Rebflächen, von denen die Trauben des Solanera kommen, liegen 750-800 m über dem Meeresspiegel und die Böden sind aus Kalkstein. Das Alter der Rebstöcke liegt zwischen 40 und 60 Jahren. Robert Parker: 91 

Die Idee eines anspruchvollen Alltagsweins scheint uns mit dem Corriente 2017 trefflich geglückt, das ist kein Weinchen, sondern ein ausgewachsener Wein. Die Cuvee aus Tempranillo, Garnacha und Graciano präsentiert sich in der Nase mit frischen roten Beeren, Wildkirsche und Lakriz, am Gaumen fleischig, würzig und focussiert mit schöner Spannung und langem Finale. Der Corriente könnte das rote Pendant zum Basa werden, dem Erfolgsweißwein von Telmo in der D.O. Rueda.
Álvaro Palacios über seine Weine des Jahrgangs 2010: "Es ist die gewaltige Kraft und die Leichtigkeit, deren Anmut und Magie unbeschreiblich sind. Keine Worte können das spirituelle Ausmaß und den wunderbaren Liebreiz beschreiben, der aus den Weinen dieses Jahrgangs hervorsprudelt - 2010 ist der beste Jahrgang des Jahrzehnts" Finca Dofí ist seit über 20 Jahren einer der Eckpfeiler der Spitzenklasse im Priorat.
Abel Mendoza Viura 2012 ist ein reinsortiger Weißwein aus der riojanischen Rebsorte Viura. Der Weinbergsfreak Abel Mendoza und seine Frau, die studierte Önologin Maite bewirtschaften ihr kleines Weingut nahezu im Alleingang und unter weitgehendem Verzicht auf technische Hilfsmittel. Abel Mendoza hat sich einen Namen gemacht für erstklassige handwerklich und naturnah erzeugte Weine.
Bodegas Arzuaga wurde von Florentino Arzuaga-Navarro Anfang der Neuziger Jahre gegründet. Das Ziel war die Herstellung eines Rotweins, strukturiert aber elegant, kräftig und komplex gleichermaßen. Die Arzuaga Crianza wird vom Önologen Adolfo González aus Tempranillo gekeltert, mit etwas Cabernet verschnitten und 16 Monate in französischer und amerikanischer Eiche ausgebaut.
Alabaster 2014, der Topwein von Teso la Monja entsteht aus Trauben dreier uralter Parzellen, die jeweils über 100 Jahre alt sind. Alabaster gehört seit dem ersten Jahrgang 2007 zu den besten Weinen Spaniens.

Termanthia ist die Referenz der boomenden Region D.O. Toro, ein Wein auf Weltniveau. Kein Wein in Toro ist begehrter als dieses Wunderelixier, ein Wein für große Stunden. Mit regelmäßig hohen Parkerpunkten auch meist einer der höchstbewerteten Weine Spaniens.
4 kilos vinícola wurde von dem Önologen Francesc Grimalt (Ànima Negra) und dem Musiker Sergio Caballero im Jahre 2006 gegründet. Francesc Grimalt hat bei Ànima Negra wegwiesende Pionierarbeit geleistet durch den erfolgreichen Einsatz der autochthonen Rebsorte Callet. In einem umgebauten Schafstall auf dem Gelände einer Finca im Umland von Felanitx wurde mit minimalem Mitteleinsatz die Bodega eingerichtet, in der die Weine 12 Volts, 4 kilos und Gallinas y Focas erzeugt werden.
Der La Montesa 2012 aus der Hand von Alvaro Palacios ist ein überwiegend aus Garnacha hergestellter Rioja. Mit seinem fruchtbetonten Körper von mittlerer Fülle und gut integrierten Tanninen, eignet sich La Montesa für den sofortigen Genuss, kann aber auch noch einige Jahre gelagert werden.
Der Juve y Camps Reserva de la Familia ist ein Cava-Klassiker mit hoher qualitativer Konstanz über die Jahre. Im Jahre 2017 feiert Juve y Camps das 40-jährige Jubiläum dieses Cavas. Aus diesem Grund wurde eine limitierte Sonderedition "Edicion Limitada" dieses Cavas aufgelegt, die nur von April bis Dezember des Jahres 2017 verkauft wird. Diese "Edicion Limitada" wird ohne Jahrgang verkauft, es befinden sich jedoch die besten Trauben des Jahrgangs 2013 in dem Cava.
Die Vendimia Seleccionada des kongenialen Mariano Garcia ist der Selektionswein von Mauro und einer der ganz großen Weine Spaniens. In der Kritik des Wine Advocate über den Jahrgang 2003 spricht Jay Miller dem Wein eine Aromatik zu, wie sie die besten 59er Bordeaux haben. 2011 ist ein großer Jahrgang in der Ribera del Duero, eine selten gelungene Kombination von Kraft, Frische und Eleganz, für alte Hasen wie Mariano Garcia ein Homerun, ein Monument von Wein, der zu den besten der Region zählt.
Schon lange Zeit war es der Wunsch von Victoria Pariente, einen Wein aus der Rebsorte Sauvignon Blanc herzustellen. Im Jahrgang 2007 war es schließlich soweit. Ein Freund stellte Ihr die Trauben von 25-Jahre alten Rebstöcken zur Verfügung, den ältesten im Weißwein-Anbaugebiet D.O. Rueda.
Pesquera ist der seit den 1980er Jahren eine Weltmarke, als Robert Parker den 82er Janus Gran Reserva euphorisch mit den französischen Bordeaux des Château Pétrus verglich. Alejandro Fernández, der große alte Mann der D.O. Ribera del Duero und Schöpfer des Pesquera, gab der Region in den Achtziger Jahren den Impuls zu einem boomartigen Aufstieg.

Noch eine Flasche !
Finca Malaveïna ist ein excellent vinifizierter Lagenwein, einer der besten Bordeaux-Blends Spaniens, für dessen Qualität man im Bordeaux mindestens das Doppelte hinlegen müßte. "La Guía" kürte den Wein daher im Jahre 2006 zu dem spanischen Wein mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis.
Romanico 2015 wird aus 100 % Tinta de Toro aus eigenen Weinbergen in Valdefinjas und Toro gekeltert. Das Alter der Reben beträgt zwischen 15 und 65 Jahre, die mittleren Erträge lagen bei 23 hl/ha. Der Wein besticht durch ein wunderbares Gleichgewicht und präsentiert sich für einen urwüchsigen Toro ungewöhnlich elegant. Idealerweise erst in 1-2 Jahren öffnen, der Romanico 2015 wird die nächsten Jahre noch deutlich zulegen.
Cartago Paraje del Pozo 2012 ist der erste Jahrgang eines neuen Toro-Topweins. Lange hatte Altmeister Mariano García gezögert, aber im Jahrgang 2012 ist es endlich soweit. Die Idee hinter dem Cartago läßt sich mit dem Konzept der Gran Reserva in der Rioja vergleichen, Grundlage des Weins ist mehrfach selektiertes Traubenmaterial aus den besten Lagen und der Wein hat bekommt viel Zeit zur Reife. So ist der Cartago ein ungemein eleganter Wein mit betörendem Duft und fantastischer Komplexität. Er spielt in einer Liga mit Weinen wie Termanthia und Alabaster.